Frucht
Haltbarmachen
Herbst
Kinder
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Holunderlakritze

"natürliche Medizin" bei Erkältungen, besonders Husten, vor allem bei Kindern

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 09.09.2015



Zutaten

für
1 kg Holunderbeeren, abgestreift
200 ml Wasser
300 g Zucker
1 halbe Zitrone(n), davon der Saft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
1 Kilo Holunderbeeren waschen und in einen Topf mit 200 ml Wasser geben. Grüne Beeren aussortieren. Beim Waschen schwimmen diese meist oben und können einfach abgefischt werden. Die Holunderbeeren eine 3/4 Stunde kochen.

Alles durch ein Sieb streichen. Den Saft einer halben Zitrone zugeben.

Den Holundersaft bzw. das Mark wieder in einen Topf geben und so lange köcheln lassen, bis alles Wasser verkocht ist. Nun ständig dabei bleiben und mit einem Schneebesen rühren, damit nichts anbrennt. Das dauert etwa 15 Minuten.

300 g Zucker zugeben und immer weiter rühren, bis der Brei anfängt eine zähflüssige Masse zu werden. Das dauert auch noch mal höchstens 5 Minuten.

Dann in eine Silikonbackform geben und abkühlen lassen. Nur aus einer Silikonform lässt sich die zähe, fast klebrige Masse später herauslösen. Die Holundermasse, die aussieht und sich anfühlt wie weiche Lakritze, aber nach fruchtig spritzigem Gummibär schmeckt, ist nun für 1 ganzes Jahr konserviert und wird auch nicht schlecht. Mit Folie abdecken und im Kühlschrank aufbewahren. Die Menge reicht für eine Herbst-/Wintersaison.

Bei Bedarf kann ein Stückchen mit dem Löffel abgenommen werden. Sie kann auch in den Tee oder einfach in heißes Wasser zu einer Tasse Heißer Zitrone hinzugefügt werden. Es schmeckt herrlich fruchtig und natürlich süß und kein Kind merkt, dass es eigentlich als Medizin wirkt.

Falls das Kind durch den Husten nicht in den Schlaf kommt: Ein kleines Stückchen lutschen und der Hals ist wunderbar beruhigt. Oder wenn es noch nicht lutschen kann, mit ganz wenig heißem Wasser auflösen und dann 2 - 3 Löffelchen als Sirup geben. Aber Vorsicht, man sollte es wirklich nur im akuten Fall direkt vor dem Schlafengehen im Mund zergehen lassen. Auf keinen Fall darf es zur Angewohnheit werden. Denn die hohe Fruchtsäurekonzentration in Kombination mit dem Zucker ist für die Zähne nicht gut.

Wer es gern etwas gewürzt mag, kann eine Vanilleschote, etwas gemahlenen Kardamom und eine Zimtstange mitkochen. Aber viele Kinder mögen diese Geschmacksrichtung nicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EIisabeth

Schmeckt wunderbar! Dankeschön!

05.09.2017 19:16
Antworten