Puddingbrezel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

by Any Blum

Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 08.09.2015



Zutaten

für
1 Rolle(n) Blätterteig
1 Rolle(n) Hefeteig oder Pizzateig
2 Pck. Vanillepuddingpulver
600 ml Milch
6 EL Zucker
6 EL Puderzucker
2 EL Zitronensaft oder Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Das Puddingpulver mit dem Kristallzucker und 100 ml Milch klumpenfrei verrühren, um es anschließend in die restliche bereits aufgekochte Milch zu gießen. So lange rühren, bis ein Pudding daraus entsteht.

Den Pizzateig ausrollen, den Blätterteig mittig auf den Pizzateig geben und etwas andrücken. Mit einer Gabel einstechen, damit der Teig beim Backen nicht zu sehr aufgeht. Den Teig in daumenbreite Streifen schneiden, jeden Streifen zu einer langen Spirale eindrehen und anschließend eine Brezel daraus formen. Die Brezeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und die Schleifen der Brezeln mit Pudding ausfüllen. Die Brezeln 20 - 25 Minuten bei 200 °C goldbraun backen.

Den Puderzucker mit dem Zitronensaft oder Wasser etwas dickflüssig vermischen. Die abgekühlten Brezeln damit bestreichen und ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

gabi-brehm

Den Pudding etwas erkalten lassen, dann wird er fest und läuft nicht raus

01.11.2022 10:48
Antworten
Silke-69

Bei mir läuft leider der Pudding auch raus

25.02.2022 18:49
Antworten
uli0905

Ich habe heute zum ersten Mal die Puddingbrezeln gemacht. Ich habe, da ich es so in einem anderen Rezepte gelesen hatte und ich mir die Arbeit noch mehr erleichtern wollte 🙊, backfeste Pudding creme verwendet. Leider ist etwa ab der Hälfte der Backzeit die Puddingmasse über die Brezeln gelaufen. Am Ende war innerhalb der Brezeln nur noch eine hauchdünne Schicht Füllung. Ist das normal?

02.11.2021 10:32
Antworten
Cathleen-Sandra

Wir lieben diese Puddingteilchen . Ich mache den Hefeteig selbst von 250 gr Mehl und forme Kreise und fülle diese dann . Die Teilchen schmecken und besser mit dem selbstgemachte Hefeteig . Den Blätterteig kaufe ich . LG Cathleen

20.10.2021 09:28
Antworten
Steff5891

Echt super einfach und mega lecker :-) hat man viel Geld gespart wenn man die selber macht. Vielen Dank für das tolle Rezept:-D

15.02.2021 15:01
Antworten
Sieg2014

Super lecker !!!! Schmecken himmlisch

03.06.2017 22:30
Antworten
Sieg2014

Hallo Habe heute diese Puddingbrezeln zubereitet. Super einfach, sehen super lecker aus. Muss jetzt mich warten bis sie kalt sind, darum kann ich den Geschmack noch nicht bewerten. Aber sie sehen so lecker aus, das sie mit Sicherheit auch schmecken 😋 Werde dann berichten. Bild wird noch hochgeladen

03.06.2017 17:06
Antworten
321Regina

Hab es nur mit Blättetteig gemacht und die Hälfte vom Pudding genommen. Ging sehr gut, hat klasse geschmeckt und sah auch gut aus. Und kostet nicht so viel wie beim Bäcker 😀

18.04.2017 13:23
Antworten
Mariephie

Was hat es mit der Mischung aus Hefe-und Blätterteig auf sich? Hat das einen bestimmten Grund? Könnte ich auch nur Blätterteig nehmen, oder geht es dann zu sehr auf?

01.04.2017 10:41
Antworten
Melonofant

Hallo, habe gestern im Kühlregal drastisch reduzierten Hefeteig gesehen und gleich an dieses Rezept gedacht. Hab ihn und eine Packung Blätterteig gekauft und mich Zuhause gleich dran gemacht. Sehr lecker, die Bleche waren schnell weggefuttert.

17.07.2016 14:33
Antworten