Zwetschgenstrudel

Zwetschgenstrudel

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Das Rezept ergibt je nach Dicke 15 - 18 Scheiben

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 01.09.2015



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

20 g Frischhefe
100 ml Milch
300 g Mehl
40 g Butter, weich
20 g Zucker
10 g Vanillezucker
1 m.-großes Ei(er)
½ TL Zitronenschale (Bio), fein gerieben
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

50 ml Milch
40 g Blaumohn, gemahlen
20 g Honig
1 TL Semmelbrösel
1 EL Zwetschgenmus

Für die Streusel:

50 g Butter
30 g Zucker
10 g Vanillezucker
30 g Mandel(n), gemahlen
110 g Mehl
½ TL Zimt
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Für den Teig das Mehl in eine große Schüssel sieben, in die Mitte mit Hilfe eines Esslöffels eine Mulde drücken. Die Milch leicht erwärmen. Die Hefe zerbröseln, mit Zucker in der Milch auflösen und in die Mulde gießen. Etwas Mehl vom Rand auf die Hefe-Milch-Mischung schieben und zugedeckt an einem warmen Ort 10 Minuten gehen lassen. Butter, Salz, Zitronenschale und Ei zum Teig geben. Mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit für die Füllung die Milch aufkochen lassen. Den Mohn mit dem Honig und den Semmelbröseln in eine Schüssel geben und mit der kochend heißen Milch übergießen. Alles gut verrühren und zugedeckt beiseitestellen.

Den Hefeteig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche einmal mit den Händen gut durcharbeiten und dann mit dem Nudelholz zu einem etwa 5 mm dicken Rechteck ausrollen. Das untere Viertel des Teigs zuerst dünn mit Zwetschgenmus, dann mit Mohnmasse bestreichen. Den Teig von der bestrichenen Längsseite her locker aufrollen und vorsichtig in eine gefettete Kastenform (30 x 12 cm) geben.

Für die Streusel das Mehl in eine Schüssel sieben, Butter, Mandeln, Zimt und Salz zufügen und alles rasch zu einem glatten Teig kneten. Den Teig mit den Händen über der Schüssel zu ungleichmäßigen Streuseln krümeln.

Damit der Strudel auch schön aussieht wo keine Streusel haften bleiben, wird er mit Eigelb eingestrichen. Die Streusel darüber verteilen und den Strudel zugedeckt nochmals 25 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 °C, Umluft 150 °C, auf der mittleren Schiene 45 Minuten backen.

Den Strudel auf einem Gitter abkühlen lassen und vor dem Servieren in Scheiben schneiden.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Henri-Michel

Hallo! Der Name von diesem Rezept ist sehr irreführend. Ich war jetzt einige Zeit in Österreich und wurde dort sehr nett und sehr gründlich in die Welt der "Mehlspeisen" eingeführt. Deshalb weiß ich dass Dein Rezept kein Strudel ist. Es ist ein sog. Reindling. Bei der Zugabe von 1 EL Zwetschgenmus würde ich ihn auch nicht mit dem Wort Zwetschgen betiteln. LG Henri

09.09.2019 10:07
Antworten