Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.09.2015
gespeichert: 41 (0)*
gedruckt: 953 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.10.2007
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1,7 kg Tomate(n)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
1 kleine Zucchini
Apfel
Nektarine(n) oder Pfirsich
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
2 EL Olivenöl
100 g Zucker, braun
110 ml Rotweinessig
50 ml Balsamico, dunkel
Chilischote(n) oder scharfe Pfefferoni
7 EL Tomatenmark
1 EL Paprikapulver, mild
1 TL Paprikapulver, scharf
1 EL Senf, scharf
1 EL Brühe, gekörnte
  Salz und Pfeffer

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel und den Knoblauch fein hacken und in Olivenöl in ein einer großen Pfanne anbraten. Den Apfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden. Zu den Zwiebeln geben und einige Minuten mit anbraten. Die Zucchini und die geschälte Nektarine bzw. den Pfirsich in Würfel schneiden und ebenfalls in der Pfanne einige Minuten anbraten. Den Zucker zugeben und karamellisieren lassen. Mit Rotwein- und Balsamicoessig ablöschen.

Von den Tomaten den Strunk entfernen, halbieren, mit einem Löffel die Kerne entfernen und in Würfel schneiden. Den Ingwer schälen, würfeln und zusammen mit den Tomaten in die Pfanne geben. Die
Pfefferoni halbieren, Kerne entfernen, in feine Streifen schneiden und in die Pfanne geben.

Nun das Ganze ohne Deckel auf mittlerer Stufe so lange köcheln lassen, bis die meiste Flüssigkeit verdampft ist. Das hat bei mir ca. 40 Minuten gedauert; es variiert je nach Wassergehalt der Tomaten. Dabei zwischendurch immer wieder umrühren, damit es nicht anbrennt.

Wenn die gewünschte Konsistenz erreicht ist, alles mit dem Pürierstab pürieren. Danach Tomatenmark und Gewürze hinzufügen. Noch einmal kurz aufkochen lassen - Vorsicht Spritzgefahr, ständig dabei rühren - und sofort in sterile Einmachgläser füllen. Die noch heißen Gläser bis zum Abkühlen auf den Kopf stellen.

Das Chutney ist ungekühlt mehrere Monate haltbar. Gläser nach dem Öffnen im Kühlschrank aufbewahren.

Die angegeben Menge ergab bei mir 5 kleine Gläser.