Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.09.2015
gespeichert: 8 (0)*
gedruckt: 225 (6)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.06.2015
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1/2 Rolle(n) Blätterteig aus dem Kühlregal
1 EL Milch
100 g Ziegenfrischkäse
6 Zweig/e Thymian, frisch
2 EL Pinienkerne
1 EL Honig
Feige(n), frische, reif
100 g Rucola, frischer
100 g Himbeeren, TK oder frisch
1/2  Limette(n), unbehandelt
2 EL Zucker
50 ml Balsamico, dunkler
50 ml Portwein, rot
1/2 EL Senf, mittelscharf
1 EL Honig
50 ml Olivenöl
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Den Blätterteig ausrollen und in zwei Rechtecke teilen. Den Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Den Ziegenfrischkäse mit der Milch glatt rühren. Den Thymian waschen, trocken tupfen, die Blättchen abstreifen und unter den Ziegenfrischkäse rühren. Den Frischkäse nun auf die Blätterteigrechtecke streichen und einen kleinen Rand dabei freilassen.

Die Feigen waschen, trocknen und in dünne Scheiben schneiden. Die Tartes nun gleichmäßig mit den Feigenscheiben belegen und im Ofen ca. 20 Minuten backen. Währenddessen die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

Für den Salat den Rucola waschen und trocken schleudern. Den Zucker in einer Pfanne karamellisieren und dann mit Balsamico und Portwein ablöschen und etwas einkochen lassen. Die Himbeeren nun dazugeben und mitköcheln lassen, bis die Früchte zerfallen sind. Den entstandenen Sud nun vom Herd nehmen und durch ein Sieb passieren.

Den passierten Sud dann mit dem Olivenöl, Senf, Honig und Salz vermengen. Die Schale einer halben Limette fein abreiben und dazugeben. Die Limettenhälfte auspressen und den Saft ebenso zugeben. Das fertige Dressing nun mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Tartes nach dem Backen mit den Pinienkernen bestreuen, ein wenig Pfeffer darübermahlen und mit dem Honig beträufeln. Die Tartes noch warm mit dem Rucola auf Tellern anrichten und den Rucolasalat mit dem Himbeerdressing benetzen.