Tarte aux abricots


Rezept speichern  Speichern

Französische Aprikosentarte, für eine 24 cm Tarteform, 8 bis 10 Stücke

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.09.2015



Zutaten

für

Für den Boden:

250 g Weizenmehl
125 g Butter, Zimmertemperatur
60 g Zucker
1 Ei(er), Größe M
1 Msp. Vanillemark, alternativ Vanillearoma
Fett für die Form
Mehl für die Form
500 g Hülsenfrüchte (Linsen, Erbsen oder Bohnen) zum Blindbacken

Für den Belag:

750 g Aprikose(n), süße
225 g Crème fraîche
1 Zitrone(n), den Saft davon
4 EL Zucker
2 Ei(er), Größe M
1 Msp. Vanillemark, alternativ Vanillearoma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Teigmenge reicht für 2 Tartes à 24 cm, weil 1 ganzes Ei gebraucht wird und man dazu nicht weniger Mehl und Butter nehmen darf. Wenn man definitiv nur eine Tarte zubereiten möchte, lässt sich der Rest super einfrieren.

Aus Backpapier einen Kreis mit ca. 27 cm Durchmesser schneiden, so dass nicht nur der Boden, sondern auch noch der Rand der 24 cm-Form abgedeckt wird. Das Papier kräftig mehrmals in den Händen knüllen - dann lässt sich damit später die Form leichter auskleiden.

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Tarteform fetten und einmehlen.

Alle Zutaten für den Boden gründlich von Hand oder in der Küchenmaschine zu einem homogenen Teig verkneten. Diesen auf einer Backmatte oder bemehlten Arbeitsplatte mithilfe des Nudelholzes sehr dünn ausrollen (ca. 3 - 5 mm stark). Ggf. ein bisschen Mehl zum Ausrollen verwenden, falls der Teig etwas klebt. Mit den Händen, mithilfe eines Kuchenretters oder mithilfe des Nudelholzes den Teig über die Tarteform legen, sanft eindrücken, den überstehenden Rand mit einem Messer glatt abschneiden.

Den Teig vereinzelt mit der Gabel einpieken. Das zerknüllte Backpapier wieder glatt streichen, auf den Teig legen, sodass es an den Rändern der Form hochsteht und mit Hülsenfrüchten beschweren. 10 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Dann die Hülsenfrüchte und das Papier entfernen und weitere 10 Minuten backen.

Während der 20-minütigen Backzeit die Aprikosen waschen, entsteinen und vierteln. In einer separaten Schüssel Crème fraîche, Eier, Zucker, Zitronensaft und Vanillemark mit dem Schneebesen zu einer Creme verrühren.

Die Creme auf dem Boden verteilen, die Aprikosen darauf platzieren (je enger, desto fruchtiger) und wieder auf mittlerer Schiene ca. 35 - 45 Minuten zu Ende backen. Die Creme wird nach und nach fester, wird aber - wenn überhaupt - nur ganz ganz leicht braun.

Gut auskühlen lassen und ggf. mit Puderzucker bestreuen.

Dazu schmeckt Vanille- oder Amaretto-Sahne. Alternativ schmeckt diese Tarte auch sehr gut, wenn sie statt mit Aprikosen mit Pfirsichen oder Äpfeln belegt wird.

Tipp:
Die Hülsenfrüchte nach dem Blindbacken nicht wegwerfen, sondern trocken einlagern, z.B. in einem Schraubglas. Sie können problemlos wiederverwendet werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kreuznagel

"Backfett" sollte BACKZEIT heißen

27.05.2016 01:06
Antworten
Kreuznagel

Sehr lecker! Funktioniert auch mit Saurer Sahne statt Creme fraiche. Ich habe nur 2 Löffel Zucker für die Creme verwendet, das war sehr schön säuerlich und gut. Backfett 45 Min.!

27.05.2016 01:04
Antworten