Stockbrot, pikant


Rezept speichern  Speichern

für das Abenteuer am Lagerfeuer!

Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (220 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.02.2005 374 kcal



Zutaten

für
1 kg Mehl
2 Würfel Frischhefe oder
2 Beutel Trockenhefe
3 ½ TL Salz
3 ½ EL Öl
500 ml Wasser, lauwarm
etwas Gewürzmischung für Brot (Fenchel, Kümmel, Koriander), nach Geschmack
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst

Nährwerte pro Portion

kcal
374
Eiweiß
11,80 g
Fett
3,58 g
Kohlenhydr.
71,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Falls frische Hefe verwendet wird, die Hefe in etwas Wasser auflösen. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und alles zusammen kräftig und lange kneten (das geht natürlich am besten in der Küchenmaschine), dann etwa 1/2 Stunde gehen lassen (bei Trockenhefe evtl. etwas länger), bis der Teig deutlich an Volumen zugenommen hat.

Zur Zubereitung in Röllchen um lange, dünne Stecken wickeln und ins Feuer (oder noch besser, ohne Flamme in die Nähe der Glut) halten, bis das Stockbrot knusprig braun ist. Dann direkt vom Stock essen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mulatika_bukatio

Danke für das Rezept! Wie lange kann man das fertig im Kühlschrank lagern? Ist es dann direkt bereit für den Grill?

01.07.2020 23:28
Antworten
_Nandi

Leeeeecker, noch warm mit Butter!!! Hab den Kümmel und die Fenchelsamen frisch gemörsert. Und zur Hälfte Vollkornmehl verwendet. Was übrig war kam als Baguette geformt in den Ofen.

28.05.2020 19:49
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe für die Kräuter "Kräuter der Provence" genommen und frische Hefe verwendet, ansonsten alles so gemacht wie es beschrieben wurde. Schmeckt super und kann es mir auch als Pizzateig perfekt vorstellen!

19.04.2020 00:25
Antworten
Mickeymaus1

Das Stockbrot war super! Schön fluffig. Ich habe den Teig morgens gemacht und abends dann auf den Stock. Hat prima geklappt. Gewürzt habe ich ihn mit Oregano und Salz.

12.04.2020 22:17
Antworten
Michelle6040

Ich sage mal so viel: mir wurde verboten beim nächsten Grillen ohne Stockbrot aufzutauchen :) alle begeistert. Habe es mit Oregano und Basilikum gewürzt und beim zweiten Mal noch mit getrockneten Tomaten. super lecker!

11.04.2020 16:25
Antworten
Sivi

Noch eine Anmerkung, nach der Idee meiner Söhne: wenn man das Stockbrot vom Stock löst, dann passt ganz prima eine gegrillte Bratwurst oder ein Würstchen, das man vorher ebenfalls am Feuer gegrillt hat, hinein. Fertig ist der "Spezial-Lagerfeuer-Hotdog!"

06.02.2005 21:01
Antworten
hedehoehn

Ey - wie simpel........ super Idee - da wär ich nie drauf gekommen...... kann man auch Ketchup und Senf mit reingeben und n Salatblatt dazwischen klemmen oder Gurkenscheibchen..................ideal für nen Kindergeburtstag

23.11.2010 09:32
Antworten
shirayuki

hmm.. lieber Margarine mit Knoblauch, Kräutern und Salz. Oder man gibt etwas Hummus zwischen die Ringe :)

27.08.2016 04:30
Antworten
zuckerbluete

man kann auch direkt eine kleine wurst längs auf den Stock spießen und dann das Brot herum wickeln und gleich gemeinsam rösten :-)

29.11.2018 09:45
Antworten
Safaro

Hallo, habe mir dein Rezept sofort ausgedruckt. Beim ersten Grillen in diesem Jahr wird es das Geben. Meine Kinder machen beim Grillen für ihr Leben gerne Stockbrot dazu. Habe bisher immer ein andres Rezept gemacht. Werde nun mal das als Abwechslung machen. LG Heinz

06.02.2005 12:46
Antworten