Braten
fettarm
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Sommer
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zucchini - Puffer mit Kräutersoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.02.2005 226 kcal



Zutaten

für
250 g Zucchini
1 kleine Zwiebel(n)
½ Bund Dill
2 Ei(er)
2 EL Mehl (Vollkornmehl)
1 TL Kräutersalz
Öl, zum Braten

Für die Sauce:

1 Becher Joghurt
1 Becher saure Sahne oder Schmand oder Crème frâiche
etwas Kräutersalz (muss abgeschmeckt werden)
1 Prise(n) Pfeffer
Petersilie
Dill
Schnittlauch
Knoblauch

Nährwerte pro Portion

kcal
226
Eiweiß
9,11 g
Fett
15,76 g
Kohlenhydr.
11,32 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zucchini waschen, putzen und raspeln. Die Zwiebel schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Den halben Bund Dill waschen und die Spitzen fein schneiden.
Nun die Eier, das Vollkornmehl und das Kräutersalz mit den restlichen Zutaten gut mischen (Abschmecken nicht vergessen!!). Mit dem Öl dünne Küchlein in der Pfanne ausbacken (mittlere Stufe).

Zubereitung für die Kräutersoße:
Petersilie, Dill, Schnittlauch waschen. Petersilie, Dill, Schnittlauch und Knoblauch (wenn gewünscht) fein schneiden.
Joghurt, Saure Sahne (oder was ihr sonst gewählt habt), Kräutersalz, Pfeffer, Petersilie, Dill, Schnittlauch, Knoblauch (siehe oben) gut mischen und abschmecken.

Die Puffer am besten heiß essen, so schmecken sie am besten.
Und wer keine Kräutersoße mag, der kann auch Birnen dazu essen (am besten die aus der Dose).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Andrea-Beermann

Wirklich sehr lecker! Wird es definitiv öfter geben! Leider bin ich beim einkaufen von 500g Joghurt ausgegangen. Das war wohl doch etwas viel 😂 ansonsten 5 Sterne 😍

31.08.2018 15:12
Antworten
schlauermatz

Hallo Ami, Sehr lecker wird es öfter geben. Fande allerdings die 2 Portionen für 2 Pers. recht wenig. Nx. Mal mach ich einfach mehr.

30.07.2018 13:12
Antworten
Sonnenscheinstrahlen

Rezept heute ausprobiert und mit selbstgemachten Apfelmus anstatt Quark serviert. Das war sehr sehr lecker!

02.08.2017 20:05
Antworten
MoniBB

Hallo, hatte heute Mittag u. A. diese Puffer. Sie waren eigentlich nur für mich gedacht... Aber... Mein Mann, ein absoluter Fleischesser, war eben so wie ich total begeistert! Die gibt es auf jeden Fall wieder. Ich habe allerdings glutenfreies Mehl verwendet und man merkte keinen Unterschied. Grüßle von Moni

13.07.2014 16:47
Antworten
Chrissitalent

Mmmmmhhhhh war das lecker :)

13.09.2013 22:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Diese Puffer sind wirklich sehr lecker! Habe noch etwas Kochschinken in den Teig gegeben. Vielen Dank für das schöne Rezept! Liebe Grüße, Anni

10.12.2010 14:58
Antworten
Angiemarc

Hallo Ami Hab gerade Dein Rezept ausprobiert, sehr lecker!!! Hab noch Hokkaido Kürbis und Frühlingszwiebeln dazu geschnibbelt, weil die dringend weg mußten :-)) Lieben Gruß Angie

07.10.2010 10:36
Antworten
PettyHa

Hallo ami, die Küchlein/Puffer wurden sehr locker und knusprig. Sehr leckeres Rezept, vielen Dank dafür! Lieben Gruß Petra

26.08.2010 21:46
Antworten
jacky94

Habe von meinem Nachbarn jede Menge Zucchini bekommen, da muss ich das Rezept unbedingt ausprobieren. Hört sich nämlich sehr gut an.

23.07.2005 10:10
Antworten
Zauberfee

Hallo ami, sehr lecker muß ich sagen,wirklich.Das werde ich auf jeden Fall testen,denn Zucchini ist eins unserer Lieblingsgemüse!!! LG,Zauberfee

06.02.2005 18:14
Antworten