Flammkuchen mit Süßkartoffeln und roten Zwiebeln


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch, lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (64 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 03.09.2015



Zutaten

für
1 Paket Flammkuchenteig (Kühlregal)
250 g Crème fraîche, 30 % Fett
½ Bio-Zitrone(n), Abrieb und Saft davon
Salz und Pfeffer
1 Zwiebel(n), rot
100 g Schafskäse
1 Süßkartoffel(n)
2 EL Olivenöl
1 EL Honig
4 EL, gehäuft Wildpreiselbeeren (Glas) oder Cranberries

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.

Die Crème fraîche in eine Schüssel geben und mit dem Zitronensaft, dem Zitronenabrieb, Salz und Pfeffer mischen. Dann den auf einem Backblech ausgerollten Flammkuchenteig gleichmäßig damit bestreichen.

Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Süßkartoffel schälen und in ca. 2 mm dicke Scheiben schneiden. In einer Schüssel die Zwiebelringe und die Süßkartoffelscheiben mit Öl, Honig, Pfeffer und Salz vermischen, dann den Teig dekorativ damit belegen. Schließlich noch den gewürfelten Schafskäse und kleine Tupfen der Wildpreiselbeeren darüber verteilen.

Im heißen Ofen ca. 15 Minuten backen, dann zusammen mit dem Lieblings-Rotwein genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CherimoyaV

Sehr Lecker. Ich schneide die Süßkartoffel mit der dünnsten Einstellung des Gemüsehobels, so wird sie hauchdünn, da macht es auch nichts wenn die Scheiben sich dann beim Belegen überlappen. Statt Preiselbeeren nehme ich gern getrocknete Cranberries.

23.03.2021 20:52
Antworten
Gina-59

Wir fanden den Flammenkuchen sehr lecker. Die süsse des Honigs hatte für uns gepasst, darum ohne Preiselbeeren.

05.09.2020 17:43
Antworten
Vanessa-Barth

Sehr lecker, gab's heute das erste Mal bei uns und sicher nicht zum letzten Mal

31.08.2020 17:43
Antworten
krischie

Leider auch nicht so mein Fall. Ich finde den Flammkuchen auch viel zu süß. Nächstes Mal Feta lieber wieder herzhaft Rucola und Kürbiskernen dazu. Aber danke fürs Rezept.

26.05.2020 23:13
Antworten
Goldkind_2

Leider zu süß. Der Zitronenabrieb verstärkt ebenfalls den Eindruck, dass es sich um Gebäck handelt.

11.01.2020 16:50
Antworten
teddynase

+ schnell und unkomplizierte Zubereitung + lecker + Zitrone unbedingt verwenden, gibt einen tollen "Kick" + rote Zwiebel schmeckt köstlich, nächstes mal 2 Stück - etwas zu süß, würde in die Marinade nur einen TL Honig geben, Süßkartoffel und Preislbeeren sind zusammen schon süß genug - Süßkartoffel bleibt einen Tick zu knackig

10.06.2016 15:21
Antworten
Kirsch-Kokos

Da ich noch viele Tortillas zuhaus hatte, habe ich auch die Mischung einfach auf die Wraps gegeben. Das ging gut und schmeckte uns vorzüglich. Achja, die Zitronenschale haben wir aus Mangel an Zitrone weggelassen, tat dem Geschmack aber keinen Abbruch. vielen Dank für das super Rezept!

11.04.2016 11:56
Antworten
Lady_Rose

Wir haben das Rezept ausprobiert und absolut genial. Alles passt perfekt zusammen und ist optisch ein Hit. ***** von uns.

06.03.2016 21:09
Antworten
Tikitako

Ich habe das Rezept ausprobiert. Es ist wirklich super lecker! Ich habe den Teig diesesmal nicht selbst gemacht sondern die Mischung auf Tortilla Wraps gelegt. Seht ihr bei den Bildern.

10.02.2016 12:36
Antworten
kikiy

Das Rezept wurde soeben ausprobiert. Ein einfaches, aber leckeres schnelles Mittagessen ist es geworden. Hat uns gut geschmeckt. Ich bin sowieso Fan von Süßkartoffeln, sie passten gut dazu. Hatte leider beim Einkaufen den Feta vergessen und so gab es ein bisschen Pizzakäse drauf. Der Feta hätte sicher aber sehr gut dazu gepasst. Werde ich sicher nochmal machen.

27.01.2016 14:51
Antworten