Veganer Gemüseauflauf mit Kichererbsen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan, eifrei, milchfrei, glutenfrei, paleo

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 02.09.2015



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n)
1 Zucchini, je nach Größe evtl. zwei
2 große Tomate(n)
1 Dose Kichererbsen à 400 g
50 g Kokoscreme
500 g Tomate(n), passierte
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Garam Masala
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zuerst die Kartoffeln schälen und in sehr feine Scheiben schneiden. Je nach Größe 1 - 2 Zucchini ebenfalls in Scheiben schneiden, ebenso die Tomaten. Die Kichererbsen abtropfen lassen. Die Zwiebel sehr fein hacken und für die Soße die passierten Tomaten mit der Kokoscreme - diese gegebenenfalls im Wasserbad o. Ä. verflüssigen - gehackter Zwiebel, gepresstem Knoblauch, Salz, Pfeffer und Garam Masala mischen. Die Soße kann ruhig kräftig gewürzt werden, weil das Gemüse viel aufsaugt.

Den Ofen auf 220° vorheizen.

Nun in eine Auflaufform etwas von der Soße geben und mit Kartoffelscheiben bedecken. Dann abwechselnd eine Schicht Zucchini, darauf eine Handvoll Kichererbsen verteilen - nur ein paar, es soll keine komplett bedeckte Schicht werden - jetzt eine Schicht Tomaten und diese mit etwas von der Soße bedecken. Jetzt wieder eine Schicht Kartoffeln, Zucchini, Kichererbsen, Tomaten und dieses wiederholen bis alle Zutaten verbraucht sind. Die letzte Schicht sollten die Tomatenscheiben sein, worauf dann der Rest der Soße verteilt wird. Ich habe es mit meiner großen ovalen Glasauflaufform und der Menge Gemüse geschafft, alles drei Mal zu wiederholen.

Dann mit dem Deckel für ca. 45 Minuten auf mittlere Schiene in den Ofen geben. Zum Ende einfach mal in das Gemüse stechen ob es gar ist, je nach Dicke der Scheiben kann es länger oder kürzer dauern. Wenn das Gemüse gar ist, anrichten und servieren.

Wir hatten dazu einen Salat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MelEight

Habe das Rezept gerade nachgekocht. Endlich ein Auflauf, bei dem man nicht alle Zutaten vorkochen muss. Ich hatte leider keine Tomaten, deswegen gehackte Tomaten aus der Dose verwendet, dafür mehr Kokosmilch. Insgesamt schnell vorbereitet und super lecker!!! Habe noch versucht, den Auflauf mit Vollkorn Bröseln zu überbacken, was mir nicht gut gelungen ist, geschmacklich passte es aber hervorragend.

24.07.2017 12:36
Antworten