Nudel-Broccoli-Auflauf


Rezept speichern  Speichern

vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (10 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 01.09.2015 747 kcal



Zutaten

für
500 g Brokkoli
250 g Nudeln
200 g Sojasahne (Sojacreme Cuisine)
2 EL, gestr. Weizenmehl
1 EL Margarine
1 EL Paniermehl
etwas Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
747
Eiweiß
34,00 g
Fett
17,25 g
Kohlenhydr.
112,27 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Brokkoli waschen, putzen, die Röschen abschneiden und zusammen mit den Nudeln in Salzwasser gar kochen. Anschließend abgießen und in eine Auflaufform umfüllen. Den Backofen auf 180 °C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Für die Sauce die Margarine in einem Topf schmelzen. Das Mehl zugeben und anschwitzen. Nach und nach die Sahne einrühren. Einmal aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Sauce anschließend über die Nudeln gießen und mit Paniermehl bestreuen.

Für ca. 20 Minuten in den Backofen geben. Danach servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Me_Kru

Das Rezepte ist der Oberhammer! Als Basic für Aufläufe ein Traum!

16.03.2019 19:07
Antworten
Kimmyo9

Mein absoluter Lieblingsauflauf! Ich füge immer noch Erbsen und Chilli Bohnen hinzu. Meine Freunde sind immer begeistert und verblüfft, dass veganes Essen so gut schmecken kann.

07.06.2018 11:48
Antworten
IgniteInfinite

Ich kann mir nicht helfen, wieso dieses Rezept noch keine bewertung hat und nur 3 Sterne. Als Basis für Aufläufe finde ich es Top! Man kann es noch um Gemüse, Gewürze etc erweitern, aber allen im allem ist es simpel, kostengünstig und schmeckt :) Ich mach persönlich immer ein Gemüse-Nudelauflauf draus und würze dann individuell mit allen möglichen Kräutern. Aber wie gesagt: Als Basis und Einstieg in Aufläufe hätte ich es nicht besser gemacht.

24.07.2017 12:33
Antworten