Pikante vegane Gemüse-Muffins


Rezept speichern  Speichern

für 12 Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.08.2015



Zutaten

für
2 große Tomate(n)
2 große Zwiebel(n)
1 kleine Zucchini
250 g Mehl
80 g Margarine
1 Beutel Backpulver
1 Beutel Trockenhefe
1 TL Salz
1 Msp. Pfeffer
125 ml Mineralwasser
1 EL, gehäuft Sojamehl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Tomaten, Zwiebeln und Zucchini in kleine Stücke schneiden. Die restlichen Zutaten miteinander zu einem Teig vermengen. Die Gemüsestückchen darunter kneten. In die Muffinformen geben und ohne Aufheizen, wegen der Hefe sie treiben sonst zu sehr, sofort in den Backofen stellen. Bitte bei 200 °C Ober- Unterhitze 20 Minuten backen.

Die Gewürze und das Gemüse können nach Belieben variiert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, sehr die Muffins ich habe ein Mürbeteig gemacht. Danke für das Rezept. LG Omaskröte

29.06.2020 16:20
Antworten
pasta63

Sehr leckerer und einfacher Snack! Ich habe die Muffins zu einem Geburtstag mitgebracht und jeder war begeistert. Allerdings habe ich die Tomaten durch eine Paprika ersetzt, etwas Broccoli dazugetan und das Gemüse vorher etwas angedünstet, hauptsächlich wegen der Zwiebeln. Die Masse ergab bei mir 20 Muffins und somit passte auch die Backzeit besser. 10 Minuten habe ich verlängert, das war dicke ausreichend.

08.10.2019 09:10
Antworten
abn695

Ich habe sie am Wochenende ausprobiert und sie waren mega lecker! Habe eine kleine Paprika, eine kleine Zucchini und eine große Zwiebel genommen, das empfand ich allerdings als etwas viel Gemüse. Nächstes Mal nehme ich etwas weniger. Mit der Backzeit habe ich das jetzt so verstanden: Muffins ins Ofen, dann den Ofen anstellen. Als er voll aufgeheizt war, habe ich 20 Minuten eingestellt. Das kam ungefähr hin von der Backzeit. Das Aufheizen bringt die Muffins ja leicht zum Aufgehen, aber die Zeit darf man natürlich nicht mit dazu rechnen. Da auch jeder Ofen unterschiedlich lange zum Aufheizen braucht, macht es ja auch wenig Sinn, eine allgemeine Zeit anzugeben. Also bei mir hat es so wunderbar geklappt. :-) Wird es ab jetzt definitiv öfter geben!

29.07.2019 08:03
Antworten
Stanzerle

Waren einfach zu machen und haben super geschmeckt, danke für das tolle Rezept, 5 Sternchen vergeben Mangels Hefe habe ich sie weggelassen, dafür ein paar Hefeflocken dazu und die Backzeit musste ich auch deutlich verlängern, hab nach 45 Minuten ausgeschaltet und noch etwas im heißen Ofen gelassen, waren dann aber perfekt

15.05.2019 14:37
Antworten
LumosMaxima

Habe das Gemüse, sowie Zwiebeln vorher angebraten und noch einige Gewürze beigemischt. Lieben Dank für's Rezept. Hat uns geschmeckt! : )

17.05.2018 21:26
Antworten
sarah272

Kann man die Muffins auch ohne Sojamehl machen? LG sarah272 :-)

15.10.2016 08:10
Antworten
Eldimark

Haben super geschmeckt, selbst meine Tochter, die kein Gemüse mag, fand sie total lecker und war enttäuscht, das sie weg waren :-). Gibt es bei uns bestimmt öfter, das einzige war dass sie ungefähr 40 Minuten gebacken werden mussten. viele Grüße

05.08.2016 21:25
Antworten
Laura-P

Versteh ich das richtig, ich soll die Muffins in den kalten Ofen stellen? Der ist doch erst nach 15 Minuten wirklich heiß

29.06.2016 21:34
Antworten
Acubmas

Hallo :-) Also ich muss schon sagen, dass dies ein sehr leckeres Rezept ist! Ich habe noch Pizzagewürz hinzugefügt. Leider ist mir der Teig etwas zu nass geworden und dadurch hat sich die Backzeit um 10 Minuten verlängert. War aber kein Problem :-) Die Masse reicht gut für 12 Muffins, obwohl ich noch Mehl dazugegeben hab.

27.11.2015 13:28
Antworten
cesteffe

Sehr lecker, vielen Dank! Ich hatte kein Soja-Mahl, daher zerfielen sie leichter. Mein Tipp: getrocknete Tomaten, etwas Rosmarin, Olivenstücke und es schmeckt herrlich mediteran!

17.10.2015 20:48
Antworten