Pesto aus Möhrengrün


Rezept speichern  Speichern

lecker und gesund

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (42 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 21.08.2015



Zutaten

für
100 g Möhrengrün
50 g Pinienkerne
150 g Olivenöl, kalt gepresst
80 g Parmesan
n. B. Salz und Pfeffer
2 Knoblauchzehe(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Möhrengrün gründlich waschen, verlesen und in einer Salatschleuder trockenschleudern, dann grob zerhacken. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl golden anrösten.

Alle Zutaten in ein hohes Gefäß geben, z. B. in einen Mixbecher, und mit dem Pürierstab fein zerkleinern. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann alles in ein Glas abfüllen, verschließen und kühl lagern.

Das Pesto hält sich im Kühlschrank mindestens 4 - 6 Wochen. Man bekommt ungefähr 400 g Pesto aus den Zutaten.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schulli-Dö

Hallo, ich mache dieses Pesto schon seit Jahren. Es schmeckt am Anfang gewöhnungsbedürftig, weil man diesen Geschmack nicht kennt. Es schmeckt aber mega lecker. Statt Pinienkerne nehme ich immer Sonnenblumenkerne. Vielen Dank für das Rezept! Es gibt dafür 5*+

12.09.2021 14:04
Antworten
nele2005

Habe statt Pinienkerne ca 100 g geröstete Cashewkerne genommen und noch den Saft von einer halben Zitronen (mindestens, muss man probieren, wieviel man möchte). Die harten Stiele habe ich entfernt und die Blätter müssen unbedingt bevor man alles püriert gut zerhackt werden, sonst wickeln sich die Fasern wirklich um das Schneidmesser, und dann hat man das Problem das Ganze wieder zu entfernen. Ich finde das Pesto ganz lecker.

24.07.2021 22:52
Antworten
badegast1

immerhin eine gute Sache: der Neue Zauberstab!! Es hat eben jeder einen anderen Geschmack!! "Grün" schmeckt nicht Jedem....muss es auch nicht....trotzdem danke fürs ausprobieren.

07.06.2021 20:13
Antworten
mrxxxtrinity

So ist es. Muss jeder für sich ausprobieren. War ein teurer Versuch, aber was soll‘s. Aber mal eine Frage, sollte man die Stiele mit verwenden oder wirklich nur die Blättchen?

08.06.2021 19:52
Antworten
badegast1

die Stiele kann man, soweit sie nicht zu "fest" sind, auch verwenden.

09.06.2021 08:43
Antworten
munkandre

Nicht empfehlenswert!!! Wer das als lecker bezeichnet darf nie für jemand anderes kochen.

01.10.2016 19:28
Antworten
Kerstin222

Ich finde das auch sehr lecker, ich habe noch etwas Chili dazugegeben und viel mehr Knoblauch

30.08.2016 16:24
Antworten
badegast1

Hallo Kerstin222, Knoblauch und Chili finde ich klasse! das paßt sehr gut zu Pesto :-) Vielen Dank für den schönen Tip LG Badegast

30.08.2016 16:31
Antworten
Alstroemeria

Sehr leckeres Pesto. Allerdings habe ich etwas weniger Olivenöl genommen und da ich meine Pinienkerne verlegt hatte Sonnenblumenkerne. Mich würde ja interessieren ob jemand noch andere Gewürze oder Zutaten ausprobiert hat.

29.11.2015 18:43
Antworten
badegast1

hey, ich habe gerade erst gelesen, daß jemand überhaupt das Rezept schon getestet hat :-) Freut mich natürlich sehr. SB-Kerne sind sicher auch lecker....etwas kerniger vielleicht. Mit den Gewürzen kann man natürlcih spilen und je nach Geschmack verschiedenes probieren :-)

30.08.2016 16:29
Antworten