Aufstrich
Ernährungskonzepte
Lactose
Low Carb
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fitness - Aufstrich

Topfenaufstrich mit Paprika

Durchschnittliche Bewertung: 3.62
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 04.02.2005 169 kcal



Zutaten

für
500 g Quark (Magerquark)
1 Paprikaschote(n), grün
1 Paprikaschote(n), rot
3 Radieschen
1 Zehe/n Knoblauch
1 TL Senf (Estragonsenf)
1 TL Tomatenketchup
Pfeffer
1 EL Paprikapulver, edelsüß

Nährwerte pro Portion

kcal
169
Eiweiß
17,39 g
Fett
7,13 g
Kohlenhydr.
8,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Quark in eine Rührschüssel geben. Paprika und Radieschen waschen. Paprika entstielen und entkernen. Dann alles kleinwürfelig schneiden. Ich verwende einen Gemüsehobel, das geht ganz schnell. Mit dem Hobel in kleinere Streifen hobeln und dann mit dem Messer noch etwas durchhacken. Das kleingehackte Gemüse zum Quark geben. Die Gewürze dazu und Knoblauch hineinpressen. Dann mit dem Handmixer gut durchmixen. Wird angenehm cremig und ist trotzdem kein Fett drin. Eine kleine Vitaminbombe.
Auf Vollkornbrötchen oder Knäckebrot streichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SunnyKida

leckerer schnell zubereiteter Aufstich. Lg SunnyKida :)

10.09.2017 09:19
Antworten
sandra1808

tolles rezept! super easy & schnell und super lecker! vielen dank fürs einstellen!

19.02.2013 23:08
Antworten
TMFan

Sehr leckerer Aufstrich. Habe dazu das Kräuterbrot von "hobbykoechin" gebacken. Hat super geschmeckt. Foto ist schon hochgeladen.

30.07.2011 12:43
Antworten
LostAngel1985

Hallo leider muss man mit paprika, knoblauch und mixern vorsichtig sein... bei mir wurden solche aufstriche bissher immer bitter... daher lieber ordentlich klein hacken und nicht mehr mixen. Liebe Grüße Kicky

31.01.2008 12:39
Antworten
Muckefuck

so hab ich das auch gemacht. Alles klein geschnitten und nix gehäckselt. Man hat dann außerdem was zu beißen :-)

27.05.2013 20:17
Antworten
martinprange

Cool! Sowas braucht der moderne Mensch: Was schmeckt und "nicht aufträgt" ! Mehr davon ! LG Martin

11.05.2005 11:34
Antworten
Mietzekatz

Übrigens - man kann auch statt der Radieschen oder zusätzlich ein Stück kleinwürfelig geschnittene Salatgurke dazugeben. Schmeckt angenehm frisch.

18.03.2005 10:19
Antworten
Mietzekatz

Natürlich gehört auch noch Salz hinein! Hab ich leider vergessen im Rezept anzugeben. Ich nehme Meersalz aus der Mühle nach Gefühl. Liebe Grüße Mietz

22.02.2005 10:45
Antworten
Mietzekatz

Hallo, den Auftrich kann man gut einige Tage im Kühlschrank in einer Tupperwareschüssel oder ähnlichem aufbewahren - wenn er solange hält ;-) Vor Verwendung ev. etwas durchrühren. Grüße Mietzekatz

15.02.2005 10:43
Antworten
nitli62

Hallo Das hört sich gut an, kann ich dies aber auch auf Vorrat machen und in einem Gefäss im Kühlschrank aufbewahren?? LG Nitli

06.02.2005 17:52
Antworten