Quittenengelsaugen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 26.08.2015



Zutaten

für
150 g Mehl
50 g Zucker
1 Vanilleschote(n), das Mark davon oder 2 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
40 g Haselnüsse, gemahlen
100 g Butter oder Margarine
1 Eigelb
75 g Gelee (Quittengelee)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 27 Minuten
Mehl, Zucker, Salz, Vanillemark oder Vanillezucker, Haselnüsse, Fett und Eigelb zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Folie wickeln und 1 Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Teig portionsweise zu etwa walnussgroßen Kugeln formen und auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech legen. Dann mit dem Finger eine Mulde reindrücken, oder auch schon in der Hand formen - dann passt mehr Gelee rein. Das Gelee entweder erwärmen und glatt rühren oder kalt aus dem Glas mit einem Teelöffel in die Mulden geben.

Im vorgeheizten Backofen (Umluft: 200 °C, Ober-/Unterhitze: 220 °C) ca. 10 - 12 Minuten backen. Bitte zwischendurch kontrollieren, dass das Gelee nicht verbrennt und zu fest wird.

Man kann auch erst den Teig pur backen und danach das Gelee reinfüllen, aber ich mag es lieber etwas fester und backe das Gelee gleich mit. Außerdem kann es passieren, dass die Mulden etwas hochbacken und gar nicht mehr viel Gelee reinpasst.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.