Einfaches und gesundes Bananeneis ohne Eismaschine


Rezept speichern  Speichern

ohne Ei, laktosefrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 26.08.2015



Zutaten

für
6 Banane(n), überreif
1 TL, gestr. Zimt
evtl. Dattel(n) (Medjool Datteln)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 10 Minuten
Die Bananen schälen und in kleine Stücke schneiden, dann einfrieren. Am besten über Nacht - sie müssen komplett gefroren sein.

Die gefrorenen Bananenstücke zusammen mit dem Zimt in einen Hochleistungsblender geben und mixen, bis die Konsistenz wunderbar cremig wird. Je nach Menge und Mixer maximal 2 Minuten. Aber nicht übermixen, sonst schmelzen die Bananen frühzeitig.

Wem das jetzt noch nicht süß genug ist, der kann noch ein paar Medjool Datteln dazugeben, diese haben eine süße Karamellnote - oder was auch immer man zum Süßen sonst verwendet. Ist aber eigentlich nicht notwendig, wenn man wirklich reifes Obst verwendet.

Wer keine Eismaschine zu Hause hat und auf Ei, Schlagsahne oder irgendwelche Zusätze beim gekauften Eis verzichten will, für den ist dieses Rezept genau richtig. Ich mache mein Bananeneis nur mehr so, der Geschmack der puren Früchte ist unübertrefflich.

Wichtig ist, absolut überreife, schon fast matschige Bananen zu verwenden. Nur dann wird das Eis wunderbar süß mit Geschmacksexplosionsgarantie. Die Schale muss außen richtig braun oder gepunktet sein - oft bekommt man diese Früchte in der Obstabteilung bereits zum halben Preis. Sieht zwar nicht so toll aus, ist aber für diesen Zweck perfekt!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Püppi2911

Hallo, ich habe das Eis auch schon ausprobiert. Ich hatte die Herstellungsart irgendwo anders gesehen und freue mich nun, dass ich es in mein Kochbuch hier aufnehmen kann. Es ist wirklich sehr schön cremig ohne Kristalle einfach lecker. Jedoch habe ich die Erfahrung gemacht, dass man es nach dem pürieren direkt essen und nicht wieder einfrieren sollte. Sonst büßt man an Cremigkeit ein und es kommen noch Kristalle. Vielen Dank für das "Rezept" oder besser die Idee :-). 5 Sterne

03.09.2016 18:04
Antworten
MsMayhem

Wie gut, dass ich noch Bananen aus meinem letzten Kaufrausch hier habe, die ich normal nicht mehr essen mag, die friere ich als Bananeneisfan direkt mal ein! Wenn das klappt ist das definitiv das beste Rezept für dieses olle Wetter momentan.

28.08.2016 11:11
Antworten
PowidlMassaker

Geniale Idee mit dem Spaghettieis!

26.07.2016 15:25
Antworten
Froschmama79

Leckere Art Eis zu machen. Grundmittel ist die Banane. Geht auch nicht braun. Und dann eben noch dazu wie es schmecken soll. Kleiner Tipp für Spagettieis einfach die Banane ganz einfrieren und durch nen Fleischwolf drehen klappt super Bild kommt noch.

29.06.2016 11:04
Antworten
loopiloop1987

Soooo lecker! Die Kinder lieben es! Werde ich definitiv öfter machen. Bild hab ich auch hoch geladen.

13.05.2016 13:37
Antworten
PowidlMassaker

Das weiß ich ehrlich gesagt nicht, bei mir bleibt nie was übrig :-) Du könntest sonst einfach entweder weniger machen oder es einfach mal wagen. Was kann schon schief gehen.

24.03.2016 19:24
Antworten
BiancaP

Hallo :) Ich wollte das Rezept morgen mal ausprobieren und hab mich gefragt ob ich es nach der Zubereitung wieder einfrieren kann für den späteren Gebrauch oder schmeckt es nur frisch zubereitet?

24.03.2016 19:17
Antworten