Milde Asiapfanne


Rezept speichern  Speichern

mit Putenfleisch, Shiitake-Pilzen, Karotten, Cashewkernen

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 26.08.2015



Zutaten

für
300 g Putenfleisch (Truthahnfleisch), klein geschnitten,
3 Shiitake-Pilz(e)
1 Karotte(n)
½ Paprikaschote(n) (milde Gemüsepaprika)
3 Frühlingszwiebel(n)
1 Handvoll Cashewkerne
400 ml Kokosmilch, 1 Dose
½ Limette(n)
2 Knoblauchzehe(n)
2 TL, gehäuft Currypulver, mild
Olivenöl oder anderes Öl zum Braten
etwas Liebstöckel, frisch
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Da mir die fertigen Asia-Saucen immer zu scharf sind, habe ich heute selber was ausprobiert. Es hat gut geschmeckt und sah auch schön aus. Dazu passt Langkornreis, z.B. Basmati- oder Jasminreis.

Den Reis muss man zuerst aufsetzen, damit dann alles gleichzeitig fertig ist.

Man braucht eine große Bratpfanne (Wok) mit passendem Deckel.

Das Truthahnfleisch klein schneiden, in Öl anbraten und auf einem Teller beiseitestellen.

Die Shiitake-Pilze waschen, halbieren und in 1 cm breite Scheiben schneiden (sie schrumpfen beim Braten) und in Öl in derselben Pfanne scharf anbraten. Die Karotte in feine Stifte schneiden. Die Paprika von Kernen befreien und die Frucht in feine Streifen schneiden. Die Frühlingszwiebeln mit Grün, in Rädchen schneiden. Etwas Zwiebelgrün für die Dekoration beiseite stellen.

Das Gemüse und die Cashewkerne zu den Pilzen geben und mitbraten, dabei immer rühren. Das Truthahnfleisch beigeben. Alles ablöschen mit 3 dl Kokosmilch und dem Saft von 1/2 Limette. Die restliche Kokosmilch später nach Bedarf zugeben. 2 Knoblauchzehen hinzupressen, Curry und Liebstöckel beigeben und mit Salz abschmecken. Ca. 10 Min. unter dem Deckel köcheln lassen, immer wieder umrühren und die restliche Kokosmilch beigeben.
Man kann auch andere Gewürze auswählen, z.B. etwas Zucker oder Honig könnte noch passen.

Die Pfanne auf den Tisch stellen und das geschnittene Zwiebelgrün drüberstreuen. Den Reis auf den Teller schöpfen und die Fleisch-Gemüse-Mischung auf den Reis geben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Iuturna

Hallo SessM Freut mich sehr, dass dir die Asia-Pfanne geschmeckt hat! Vielen Dank fürs Foto und deinen Kommentar! LG iuturna

09.03.2020 10:57
Antworten
SessM

Hallo Luturna, sehr lecker deine Asiapfanne und dafür von mir verdient die volle Punktzahl und alle Daumen hoch. Ein Foto folgt dann auch noch davon. Danke für das schöne Rezept. Lieben Gruß SessM

01.03.2020 18:45
Antworten
Iuturna

Hallo Monalez Danke für deinen Kommentar und deine Tipps! Beste Grüße iuturna

09.03.2020 10:55
Antworten
Monalenz

hallo ich habe vor kurzem das rezept nach gekocht habe aber noch Sojasoße hinzugefügt und Currypulver duch currypaste und pute gegen Hühnchen ersetzt dann hat das gericht mehr intensität 😊 und zateres Fleisch

11.02.2020 14:33
Antworten
xyz13

Hallo, heute gab es bei uns auch deine Asiapfanne. Sehr sehr lecker, auch wenn ich noch kräftig mit Fischsoße, Palmzucker und heller Sojasoße nachgewürzt habe. Von Ostmann hab ich dazu heute ein Thaicurrypulver gekauft. Hat dann wie ein sehr mildes gelbes Thaicurry geschmeckt! LG xyz13

01.04.2016 20:14
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Vor Kurzem habe ich deine Asiapfanne nachgekocht, sie war sehr gut und ging auch sehr schnell. Das Fleisch war mir fast etwas zu trocken, beim nächsten Mal werde ich es erst später wieder zugeben und nur mehr kurz mitziehen lassen. Angebraten habe ich es übrigens in Sesamöl. Ich habe das Gericht außerdem mit etwas Palmzucker abgeschmeckt. Dazu gab es Basmatireis und ich habe die Asiapfanne mit frisch gehacktem Koriander bestreut, das gab noch mehr Asia-Geschmack. Schönes Rezept, danke! LG- Bali-BIne

25.03.2016 19:49
Antworten
hobbykochsb

Habe das Rezept heute mit Schweinefilet nachgekocht und bin begeistert. Kleiner Tip für die, die es doch gerne etwas pikanter mögen: Probiert mal zwei Messerspitzen Ras el Hanout reinzugeben kurz bevor die Soße fertig ist. Gibt nen tollen ganz leicht scharfen Geschmack dazu

03.02.2016 13:39
Antworten
schaech001

Hallo, die Asiapfanne ist sehr lecker. Habe statt Putenfleisch Hähnchenbrust genommen, weil die noch vorrätig war. Auch bei mir kam etwas Sojasauce dazu und statt frischem Liebstöckel (leider schon verwelkt), kam selbstgemachte Liebstöckelpaste mit rein. Würde mich freuen, noch mehr solche leckeren Rezepte von Dir zu lesen. Liebe Grüße Christine

01.10.2015 17:32
Antworten
Iuturna

Hallo Badegast Ich habe mich sehr über deinen Kommentar gefreut, weil das mein allererstes eigenes Rezept auf chefkoch.de ist! Vielen Dank, ich bin motiviert! LG Iuturna

07.09.2015 21:21
Antworten
badegast1

Hallo, die Asiapfanne ist wirklich sehr lecker, und da sie nicht scharf ist, mochten sie sogar meine Kinder gerne. Statt Shiitake-Pilze habe ich ein paar braune Champignons genommen. Zusätzlich kam etwas Sojasauce zum Fleisch, als ich es angebraten habe. Ich habe die Variante mit dem Honig gemacht. Das mache ich eigentlich meistens bei solchen Gerichten zum Geschmack-Abrunden (oder Palmzucker). Dazu gab es Basmatireis. Vielen Dank fürs schöne Rezept! LG Badegast

07.09.2015 14:09
Antworten