gekocht
Gemüse
Nudeln
Pasta
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Vegan
Vegetarisch
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Otsu

Salat aus japanischen Sobanudeln, Tofu und Koriander

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.08.2015



Zutaten

für
1 Zitrone(n), geriebene Schale davon
1 Stück(e) Ingwerwurzel, daumengroß, geschält und gerieben
1 EL Honig
¾ TL Cayennepfeffer
¾ TL Meersalz, fein
1 EL Zitronensaft, frisch
60 ml Reisessig, ungewürzt, braun
80 ml Sojasauce
2 EL Olivenöl
2 EL Sesamöl, dunkles, aus gerösteten Sesamkörnern
340 g Sobanudeln
340 g Tofu, fester
½ Bund Koriandergrün, gehackt
3 Frühlingszwiebel(n), dünn geschnitten
½ große Gurke(n) oder 1 kleine, geschält, längs halbiert, entkernt, in dünne Scheiben geschnitten
1 Handvoll Koriandergrün zum Garnieren
4 EL Sesam, geröstet, zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Sobanudeln Packungsanweisung kochen. Dann abgießen und unter kaltem Wasser abspülen.

Eine beschichtete Pfanne ohne Fett erhitzen und die Sesamsamen rösten, bis sie Farbe annehmen und einen nussigen Duft verbreiten.

Den Tofu abgießen, abtrocknen und würfeln, danach in einer Pfanne mit viel Öl kross und goldbraun braten.

Für das Dressing Zitronenschale, Ingwer, Honig, Cayennepfeffer und Salz mixen, bis es eine breiartige Konsistenz hat. Zitronensaft, Reisessig und Sojasauce zugeben. Zum Schluss die Öle hinzufügen und dabei immer rühren..

Sobanudeln, Koriander, Frühlingszwiebeln, Gurke und bis auf einen kleinen Teil des Dressings alles in einer großen Schüssel mischen. Zum Schluss den Tofu zugeben und mit dem restlichen Dressing, ein paar Korianderblättern und den gerösteten Sesamsamen garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Morann55

Gestern ausprobiert, sehr lecker! Obwohl ich etwas weniger Nudeln genommen habe, sind 3 Leute satt geworden und ein kleiner Rest geblieben. Danke für das schöne Rezept, Mal was anderes...

06.04.2019 11:04
Antworten
Parmigiana

Hallo, schließe mich an, es ist hammerlecker, nur mit der Portionenangabe stimmt was nicht. Ich hatte ca. die Hälfte für 2 und es ist was übriggeblieben. Danke und liebe Grüße, parmigiana

13.10.2017 19:12
Antworten
Chefkoch_Heidi

Hallo Amitara, das sind japanische Buchweizennudeln. Ich bekomme die im Bioladen. Vermutlich gibt es sie auch im Asiashop. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

22.02.2017 08:58
Antworten
Amitara

Klingt lecker - aber was sind Sobanudeln? Wo bekommt man sowas? Geht das auch mit anderen Nudeln und welche sind im Sinne des Rezeptes geeignet (sicher keine Spaghetti...)?

21.02.2017 21:47
Antworten
Doroa61

Dieser Nudelsalat schmeckt einfach fantastisch! Da wir nur zu zweit waren, blieb einiges übrig und am nächsten Tag war der Salat sogar noch leckerer.

22.03.2016 20:49
Antworten