Beilage
Europa
Frittieren
Kartoffel
Österreich
Osteuropa
Süßspeise
Tschechien
Ungarn
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Skubanky 1

österreichisch - ungarisch - tschechisch

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 04.02.2005



Zutaten

für
1.000 g Kartoffel(n) (Erdäpfel), mehlige
100 g Mehl
370 g Butter
Salz
6 EL Sahne
180 g Honig
2 TL Zimt
Öl oder Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen, in Salzwasser kochen, passieren. Etwas ausgekühlt mit Mehl, Butter, Salz und Schlagobers abrühren. Mit einem Esslöffel Nockerl ausstechen und in ÖL oder Butter ausbacken. Mit Honig überziehen und mit Zimt bestreuen. Sofort servieren.

Man kann sie aber auch mit Mohn, Nüssen oder Bröseln/Zucker bestreuen. Dazu isst man Kompott. Wir essen am liebsten Zwetschkenröster/Zwetschkenkompott dazu.

Tipp: Wenn ich es aus einem restlichen Püree mache, dann gebe ich nur etwas Mehl und Sahne/Milch dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Mischken

S.. lecker! Danke

04.10.2010 20:46
Antworten
Bärin

Ich gestehe: ich habe weniger Butter genommen ;) Auf 1 kg ca. 150g Butter. Ging auch sehr gut, der Teig war einfach toll. Ich habe das auch nicht wegen der Kalorien gemacht, sonder einfach, weil ich mir die Masse Butter schlecht vorstellen konnte... Nach dem Ausbacken waren sie von außen fein braun und von innen noch schön weich. Wir haben sie mit Honig und Zimt gegessen - sehr gehaltvoll, aber durchaus lecker :)))

11.02.2006 19:51
Antworten
Nora

Hallo! Weniger kann man immer nehmen, etwas weglassen auch...;-) Fett zum Ausbacken benötigt man aber schon, obwohl im Originalrezept sogar Schmalz steht. :-O Ich neige leider dazu, in den Zutaten zwar die deutschen Namen zu nehmen, jedoch bei der Arbeitsbeschreibung die österreichischen Ausdrücke, wie sie mir halt in die Wiege gelegt wurden. ;-)) LG. Nora PS.: Wir haben hier auch eine Liste österreichischer Ausdrücke, in der Suchfunktion leicht zu finden.

03.01.2006 20:21
Antworten
baeckerin74

Schlagoberst Österreichicherbegriff für Sahne!!! Gruß

03.01.2006 09:12
Antworten
MonkeyBJ

WAS ZUM HENKER IST Schlagobers. ich habe das jetzt schon in mehren rezepten gesehen .

15.08.2005 14:13
Antworten
Gelöschter Nutzer

MIT WENIGER BUTTER UND SAHNE UND MEHL GEHT IMMER !!!!!

15.05.2005 17:14
Antworten
7morgen

Hallo Nora, klingt lecker, aber 370 g Butter im Teig??? Und dann noch in Butter braten. Geht's nicht auch mit weniger?? LG Tamara

03.05.2005 12:05
Antworten