Low Carb Möhrenmuffins


Rezept speichern  Speichern

Karottenmuffins

Durchschnittliche Bewertung: 4.67
 (37 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 20.08.2015 2112 kcal



Zutaten

für
2 Möhre(n)
4 Ei(er)
100 g Xylit (Zuckerersatz)
180 g Mandel(n), gemahlen
60 g Haselnüsse, gemahlen
1 TL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
2112
Eiweiß
85,37 g
Fett
158,11 g
Kohlenhydr.
130,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze oder 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Möhrchen schälen und fein raspeln. Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Das Eigelb mit Xucker hell und schaumig schlagen, Möhrchen, Nüsse und Zimt unterrühren. Zuletzt den Eischnee unterheben.

Den Teig in Muffinförmchen füllen - gut voll, denn die gehen nicht sonderlich auf. Also nicht knauserig sein! Und etwa 20 - 25 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Annikki007

Ich habe statt dem Xylit ..Erythrit genommen (120 gr.) und habe einen geriebenen Apfel,sowie geriebene Zitronenschale und ein wenig Zitronensaft zugegeben. Außerdem habe ich 1/2 TL Weinsteinbackpulver und ein wenig Natron untergerührt. Die Masse hat exakt 12 Muffins ergeben und sie waren nach genau 20 min. fertig. So finde ich sie super und werde sie ganz sicher wieder machen!Klasse Rezept!

09.09.2020 20:59
Antworten
monimichi2802

Sehr gut. Meine ersten Low carb muffins. Habe nur 100g Mandeln genommen und 80g Walnüsse und cashewnuss dazu gemacht. Noch ne Prise Vanille und nen halben Teelöffel Natron. Wirklich sehr fein. Da sie optisch etwas langweilig waren kam noch Puderzucker aus xylit drüber.

13.06.2020 13:33
Antworten
backfee84

Was meint ihr, kann ich aus dem doppelten Rezept auch einen Kuchen machen?

20.04.2020 13:40
Antworten
Tati Mu

Super Muffins! Nicht so süß und sehr sättigend :) Ich hatte 2 große Möhren und dafür etwas mehr gemahlene Haselnüsse und habe noch für‘s Aroma etwas Rum hinzugefügt. Meine brauchten etwas mehr Hitze, waren aber nach 20 Minuten und 5 Minuten Restwärme im Ofen perfekt!

10.04.2020 14:15
Antworten
JasminKochtGerne

Ich möchte die Muffins heute gerne die nächsten Tage backen und hätte eine Frage: wenn man noch Natron und eine Prise Salz hinzufügt müsste sich das "beim-backen-nicht-sonderlich-aufgehen" Problem doch erledigt haben, oder? 🤔 bin kein Fan von Backpulver deswegen die Frage 😅

10.09.2019 09:53
Antworten
Cassandra2705

Würde auch gern wissen wie viele bei dem Rezept rauskommen

21.03.2016 19:39
Antworten
lischen22

Wieviele Muffins werden es ca?

03.03.2016 18:25
Antworten
RachelPretti

12

05.12.2018 21:27
Antworten
_Aphrodite_

Freut mich ☺️

03.03.2016 00:30
Antworten
vivela82

Ist wirklich sehr gut

03.02.2016 13:46
Antworten