Pogaca - türkische gefüllte Teigtaschen


Rezept speichern  Speichern

kalt oder warm zu genießen, ergibt ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 24.08.2015



Zutaten

für
125 ml Öl
125 ml Margarine, zerlassen
250 ml Milch
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
1 Prise(n) Salz
n. B. Mehl
1 Zwiebel(n), gewürfelt
400 g Hackfleisch
Petersilie, gehackt
1 Feta-Käse
Salz und Pfeffer
Zucker
n. B. Eigelb zum Bestreichen
Schwarzkümmel zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Öl, Margarine, Zucker, Salz und die leicht warme Milch in eine Schüssel geben. Die Hefe reinbröseln und alles verrühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. So viel Mehl dazugeben, bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist, der nicht mehr an den Fingern kleben bleibt. Gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

In der Zwischenzeit die Füllungen zubereiten.
Für die Hackfüllung: Die gewürfelte Zwiebel mit dem Hackfleisch anbraten und zum Schluss etwas Tomatenmark unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.

Für die Fetafüllung: Den Feta-Käse zerbröseln und mit der gehackten Petersilie verrühren.

Nun aus dem Teig kleine Kugeln formen und zu kleinen Fladen ausrollen. Da der Teig sehr ölig ist, habe ich sie einfach mit den Fingern platt gedrückt und geformt.

Einen Klecks Füllung auf den Fladen geben, zu einem Halbmond zusammenfalten und an den Rändern gut zusammendrücken, damit die Füllung nicht rausläuft.

Mit Eigelb bestreichen und mit Schwarzkümmel bestreuen. Bei ca. 200 °C (Umluft) etwa 15 Min. backen, bis sie schön goldbraun sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kati1304

Wieviel Mehl nimmt man ca

18.04.2020 16:17
Antworten
Ruhrpott-maus

Das ist ein super tolles Rezept. Ich liebe Pogaca in allen Varianten und habe lange überlegt, was den Hefeteig besonders macht. Dieser hier gelingt super! Heute gibt es die Teigtaschen nur mit Feta und glatter Petersilie gefüllt. Wat freu ich mich ;)

01.02.2020 18:15
Antworten
Melse2205

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Der Hefeteig ist super zu verarbeiten und schmeckt sehr lecker. Schön fluffig und nicht so trocken. Nach 30 min in der Pengschüssel auf der Heizung hatte er sich fast verdreifacht. Die Füllung habe ich etwas verändert. Das ist aber Geschmackssache. Ich habe 22 Pogaca rausbekommen. Backzeit von 15 min passte genau. Von mir schon allein für den Teig 5 Sterne. TOP

08.03.2019 16:20
Antworten
tuncomat

Schön, dass es bei Dir auch so gut geklappt hat und Danke für die tolle Bewertung :-)

15.03.2019 16:10
Antworten
hansebu

Hat jemand Erfahrung mit der Vorbereitung am Vortag? Serviert sollen sie Samstag Abend werden, ich kann sie aber nur bis Samstag 8 Uhr (morgens) backen und würde daher gerne viel am Freitag Abend vorbereiten. Oder schmecken sie grundsätzlich am nächsten Tag auch noch?

19.07.2018 13:48
Antworten
Aylin2706

eine Frage noch : wieviel Mehl habt ihr ungefähr genommen?

13.04.2016 12:42
Antworten
Aylin2706

Tolles Rezept :) ich konnte mich durchsetzen - nun wird endlich mal in der Tagesklinik für eine Gruppe von 12 Personen etwas Türkisches gekocht, verdoppeln dafür die Mengen. Koche Zuhause zwar auch viel türkisch, für 12 Personen die Verantwortung ist aber groß.. Wünscht mir Glück.. ;) danke für das Rezept :)

11.04.2016 18:06
Antworten
Charoma

Das Rezept ist wirklich toll! Ich habe mich nie an solche Teigtaschen gegeben, aber es ist ja wirklich nicht schwer. Allerdings war die Größenangabe der Kugeln nicht klar genug. Klein ist relativ ;-) ich habe einfach verschiedene Größen ausprobiert. Die Kleinste (ca. große Walnuß) fand ich am besten. Auch fand ich die Taschen mit ziemlich dünnem Teig am Besten. Ich werde auch das Hackfleisch beim nächsten Mal viel würziger machen, evtl mit Knoblauch und Kräutern. Die Feta-Füllung war super.

16.03.2016 19:13
Antworten
Buuuuu_huuuuz

Vielen vielen Dank für dieses tolle Rezept! Es hat bei mir auf Anhieb geklappt und der Teig war super geschmeidig. Ich hab schon lange nach einem Rezept gesucht das dem meiner Oma nahe kommt. Das hier ist es nun. :) Mein Freund ist auch hellauf begeistert!

05.02.2016 22:56
Antworten
tuncomat

Das freut mich :-) Ich habe es von meiner türkischen Tante, die es wohl auch von meiner Oma hat. Ich hab schon so viele fürchterlich trockene Pogaca gegessen, doch bei diesem Rezept sind sie schön saftig und "fluffig"...

15.02.2016 19:34
Antworten