Auflauf
Backen
Europa
Frucht
Gluten
Lactose
Österreich
Resteverwertung
Süßspeise
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Scheiterhaufen

Durchschnittliche Bewertung: 3.87
bei 21 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.02.2005 511 kcal



Zutaten

für
200 g Brötchen, altbacken, oder Zwieback
2 Ei(er)
500 ml Milch
750 g Äpfel
50 g Zucker
50 g Rosinen
1 TL Zimt
Fett für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
511
Eiweiß
13,91 g
Fett
14,52 g
Kohlenhydr.
82,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Brötchen blättrig schneiden. Die Milch mit den Eiern versprudeln und über die Brötchen gießen, ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Äpfel in dünne Scheiben schneiden.
Auflaufform einfetten und eine Lage befeuchtete Brötchen hineingeben, darauf eine Schicht Äpfel. Die Äpfel mit Zucker, Zimt und Rosinen bestreuen und wieder eine Lage befeuchteter Brötchen und Äpfel, bis alles verbraucht ist. Die letzte Schicht sind Äpfel, darauf aber keine Rosinen und keinen Zucker geben (verbrennt).
Im auf 200°C vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen. Dazu Vanillesoße reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garnison84

ich glaub, ich hab zu wenug Flüssigkeit genommen, nächstes mal etwas mehr, damit der Zwieback auch wirklich komplett nass ist.

28.10.2018 19:40
Antworten
Caramia

Egal, welches Brot du nimmst, es muss immer in der Flüssigkeit schwimmen.😊 Beim nächsten Mal klappt es sicher.☺️ Gruß Caramia

31.10.2018 08:26
Antworten
strippenzieher1964

Wie bei Muttern ! AK

02.09.2017 08:57
Antworten
Caramia

😂🤣🤗

02.09.2017 10:54
Antworten
Caramia

Okey!😄

02.09.2017 10:54
Antworten
maltefalte

Hört sich super an. Muss ich auch mal machen.

16.03.2005 17:13
Antworten
tanny1977

Ich mache den Scheiterhaufen mit Toastbrot und einer himmlisch süßen Vanillesoße. Probierts mal aus. Grüßle Tanny

03.03.2005 10:45
Antworten
Caramia

Liebe vera5585! Zwieback braucht man nicht blättrig schneiden. Der ist doch schon ziemlich dünn. :-)))) Gruß Caramia =^..^=

12.02.2005 10:23
Antworten
vera5585

wie schneidet man den dan Zwiebach blättrig?!?! Ansonsten super rezept!

11.02.2005 19:37
Antworten
Sünde

Das klingt aber lecker! Wird ausprobiert! :-)

04.02.2005 23:28
Antworten