Hauptspeise
Reis
Suppe
Geflügel
gekocht
Ei
Getreide
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hühnersuppe mit Reis und Ei

traditionelle Hühnersuppe

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 19.08.2015



Zutaten

für
1 Huhn, frisch, ohne Innereien
1 Bund Suppengrün aus Möhren, Knollensellerie, Lauch, Petersilie
3 Ei(er)
250 g Reis
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Das frische Huhn unter klarem Wasser innen und außen säubern, in einen großen Topf legen und mit Wasser aufgießen, bis es leicht bedeckt ist. Das Huhn mit Wasser zum Kochen bringen. Wenn es kocht, den evtl. entstandenen Schaum abschöpfen und die Suppe mit 2 TL Salz würzen. Auf niedriger Stufe 60 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen das Suppengrün in mundgerechte Stücke schneiden und waschen.

Nach 60 Min. das Huhn aus dem Topf nehmen. Die Brühe abschmecken und evtl. nachsalzen. Das Suppengrün zur Brühe geben und das Hühnerfleisch vom Knochen lösen. Das Fleisch in mundgerechten Stücken wieder zur Brühe geben.

Den Reis garen und separat zur Suppe reichen.
Die Eier in einer Schüssel verquirlen, mit 1 TL Salz würzen, in kochendes Wasser stürzen und mit dem Schneebesen kurz umrühren. Den Eierflaum ebenfalls zur Suppe reichen.

Wahlweise kann man noch ein paar Möhren, eine Stange Lauch oder eine Packung Glasnudeln in die Suppe geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MinaRia

Hallo Darling :) Ein frisches Huhn braucht nicht so lange wie ein Suppenhuhn, nach 60 Minuten ist es definitiv gar und super zart. Probier es doch einfach bei Gelegenheit einmal aus.

25.09.2017 12:22
Antworten
darling20

Also sorry, aber nach 60 Minuten kann kein Huhn gar sein, wird dann höchstens ein Gummiadler, wie selbst schon mal erlebt. Mein letztes Huhn, und das war nur ein halbes, hat geschlagene 3 1/2 Stunden gebraucht, bis es durch war, dann aber um so zarter.

15.11.2016 09:21
Antworten