Thermomix Bolognese Soße


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.15
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 18.08.2015 458 kcal



Zutaten

für
500 g Hackfleisch
1 Zwiebel(n), halbiert
2 Zehe/n Knoblauch nach Geschmack
15 g Olivenöl
1 Karotte(n), in grobe Stücke geschnitten
50 g Staudensellerie, kann man auch weggelassen
2 Tomate(n), in Stücke geschnitten
1 Dose Tomate(n), stückige
50 g Tomatenmark
70 g Rotwein
1 Würfel Fleischbrühe, instant
1 ½ TL Zucker
2 TL Salz
1 TL Paprikapulver, edelsüß
2 TL Oregano
1 TL Thymian

Nährwerte pro Portion

kcal
458
Eiweiß
26,66 g
Fett
32,78 g
Kohlenhydr.
11,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zwiebel, Knoblauch, Karotte und Sellerie in den Thermomix geben und 8 Sek./Stufe 5 zerkleinern, mit dem Spatel runter schieben und nochmal 5 Sek./Stufe 5. Olivenöl zugeben und 2 Min./Varoma andünsten.

Einen kleinen Teil des Hackfleischs zugeben und 5 Min./Varoma Sanftrührstufe einstellen. Nach und nach den Rest des Hackfleisches durch die Deckelöffnung zugeben. Durch das nach und nach Zugeben zerbröselt das Hackfleisch nicht total und bleibt leicht stückig.

Die frischen, klein geschnittenen Tomaten zugeben und nochmal 2 Min./Varoma Sanftrührstufe einstellen.

Jetzt alle Zutaten hinzugeben und 30 Min. bei 90 Grad Sanftrührstufe vor sich hinköcheln lassen. Den Messbecher nicht einsetzen, da sich die Soße so noch reduziert und Geschmack annimmt.

Wer kleinere Spritzer verhindern will, sollte das Garkörbchen als Schutz auf die Deckelöffnung stellen, sodass dennoch Dampf entweichen kann.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

DerRabeRudi

War lecker! :)

24.01.2020 14:30
Antworten
TobiMuc

Habe das Rezept heute nachgekocht u war davor extrem skeptisch, da ich die Bolognese normal sehr italienisch angehaucht koche und die Soße min 4 Stunden lang bei mir kocht... Aber, ich war sehr erstaunt und positiv überrascht wie gut sie schmeckt, mega lecker und sehr unkompliziert, werde ich wieder machen, danke für das tolle Rezept !!!

04.11.2019 01:04
Antworten
schwarzer-engel

Kann gar nicht verstehen das hier so wenige Bewertungen sind. Das Rezept ist total klasse! Habe auch die doppelte Menge genommen. Es ist wirklich wie eine Bolognese sein und schmecken soll! Ganz grosse klasse! Von mir 5 Sterne

01.10.2019 15:32
Antworten
Kiruna1970

Habe die Mengen verdoppelt, außer beim Hackfleisch. Da habe ich 800 g genommen. Damit war mein TM 31 bis zum Rand gefüllt. SEHR LECKER UND EINFACHE ZUBEREITUNG

03.08.2017 13:03
Antworten
Carola-Näthe

Danke für das leckere Rezept

08.03.2017 17:36
Antworten
Dumpling82

und warum muss ich eigentlich die Varoma Stufe einstellen? Ich dachte, die nimmt man nur, wenn man den Varoma auch aufsetzt? Sorry für die vielen Fragen...

11.09.2015 09:33
Antworten
traudele1961

Hallo, ich habe den Wein ganz weggelassen und mit etwas mehr Wasser aufgefüllt. Varoma ist halt die höchste Stufe z. B. zum kurz andünsten der Zwiebel.

11.09.2015 10:59
Antworten
Dumpling82

Hallo, möchte die Bolognese gerne mit meinem TM5 nachkochen, da ich ihn aber noch nicht so lange habe, bin ich etwas unsicher, wie ich den Wein (habe ein Kleinkind) ersetze - oder lasse ich den einfach ohne Ersatz weg? Müsste ich da dann was an den Zeiten anpassen?

11.09.2015 09:30
Antworten
CaaPoo

ich ersetze sowas immer mit etwas mehr wasser und gebe ganz am Schluss einen Schuss dunklen Balsamico Essig hinzu - wegen der säure. das klappt immer und gibt so einer Sauce den richtigen kick. diese Sauce probiere ich morgen mal aus. <3

01.06.2016 18:45
Antworten
Kref

Das ist kein Problem. Ich koche Bolognese und andere Saucen immer mit Rotwein und verköstige damit auch zwei Kinder (3 und 5). Man muss einfach nur den Wein schon früh beigeben und dann lange köcheln lassen. Der Alkohol verdampft in kürzester Zeit, nach 10 Minuten ist die Sauce alkoholärmer als die meisten Apfelsaftsorten.

09.11.2016 11:20
Antworten