Beilage
Braten
einfach
Europa
Griechenland
Hauptspeise
Kartoffel
Kartoffeln
Paleo
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronenkartoffeln aus dem Backofen

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 63 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 02.02.2005 280 kcal



Zutaten

für
750 g Kartoffel(n), festkochend
10 EL Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch
2 Zitrone(n), unbehandelt
Pfeffer, schwarz aus der Mühle
Meersalz
½ TL Paprikapulver, scharf
2 Zweig/e Rosmarin

Nährwerte pro Portion

kcal
280
Eiweiß
3,28 g
Fett
17,80 g
Kohlenhydr.
25,02 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Kartoffeln sauber waschen, vierteln und in eine Plastiktüte geben (nicht schälen!), Öl, Pfeffer, Salz, die in feine Blättchen gehobelte Knoblauchzehe und die Zesten sowie den Saft einer Zitrone hineingeben, die Kartoffelachtel dazu und alles gut mischen.
Dann die Kartoffeln aus der Tüte in eine feuerfeste Form geben, die Rosmarinzweige dazulegen und im Ofen bei 200° backen, bis die Kartoffeln weich und knusprig sind. Zwischendurch 2 x wenden.

5 min vor dem Servieren den Saft der 2. Zitrone darüber geben, noch einmal kurz in den Backofen und dann servieren.

Als Beilage zu gegrilltem Fisch köstlich, dazu darf es dann auch mal ein Retsina sein, aber auch ein Rosé de Provence passt sehr schön.

Als Beilage für 4 Personen, als Hauptgericht für 2 Personen z.B. zu einem Tomaten-Gurken-Salat mit Feta-käse.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Liddi

Das säuerliche hat mir gefallen. Die Ölmenge war mir viel zu viel. Mir hat 1El völlig gereicht. HG Liddi

07.09.2018 20:33
Antworten
noveli

Hallo ein absolut geniales Rezept, habe die schon öfters gemacht . Von uns volle Punkte. Lg. Noveli

24.09.2017 08:50
Antworten
claudiamaria

Wie lang brauchen die Kartoffeln um weich und knusprig zu sein? 60 Minuten? Im Voraus Danke schön!

21.06.2017 21:24
Antworten
Harzdame

Hallo! Wir hatten heute endlich diese Zitronenkartoffeln. Standen schon ewig auf meiner Nachkochliste. Ich kann mich allen begeisterten Kommentaren nur anschließen. Superlecker! 5***** Sterne von uns. Wir hatten Lachs und Brokkoli dazu. Liebe Grüße aus dem Harz! Harzdame

20.12.2015 13:09
Antworten
bijou1966

Hallo, gestern gab es diese Kartoffeln zu schaechs Feinem Putenschnitzel. Die Ölmenge finde ich viel zu viel. Bei ca. 400 g Kartoffeln hatte ich 1,5 EL. Bei der von Dir angegebenen Menge Kartoffeln finde ich 2-3 EL vollkommen ausreichend. Die Säure dagegen habe ich trotz verringerter Kartoffelmenge so belassen, da ich persönlich eine säuerliche Note total gerne mag. Die Kartoffeln vertragen ziemlich viel Würze, da werde ich beim nächsten Mal etwas mehr nehmen. Foto folgt in den nächsten Tagen. Viele Grüße Bijou.....

23.11.2015 20:10
Antworten
huegel

Zesten heißen die dünnen Streifen, die aus der Schale von Zitrusfrüchten gewonnen werden (Orangen-, Zitronenzesten) oder von Gemüse (Gemüsezesten). Man benutzt dafür ein spezielles Küchengerät, den Zestenreißer. Damit lässt sich ganz schnell die richtige Menge Schale abziehen.

12.08.2005 14:18
Antworten
Kochwusel

Zesten????

28.03.2005 18:49
Antworten
Ellimaus01

was sind Zitronen Zesten Liebe Grüße Wolle

25.02.2005 16:06
Antworten
schasti

Danke für das Rezept, haben wir gestern zu Lammchops gegessen und hat ausgezeichnet geschmeckt. Liebe Grüße Schasti

17.02.2005 14:10
Antworten
Pewe

Das ist ein absolut super Rezept für Kartoffeln, einfach köstlich lg pewe

09.02.2005 21:01
Antworten