Alaska-Seelachs mit Gemüse in Frischkäsesoße


Rezept speichern  Speichern

eiweißreich, low carb, gesund, leicht

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 17.08.2015 608 kcal



Zutaten

für
200 g Seelachsfilet(s), (Alaska-Seelachsfilet), tiefgekühlt
100 g Frischkäse
50 g Ajvar, mild
1 m.-große Paprika
1 kleine Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
150 g Champignons, frische
n. B. Gewürz(e)

Nährwerte pro Portion

kcal
608
Eiweiß
53,66 g
Fett
36,23 g
Kohlenhydr.
15,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Gemüse kleinschneiden und andünsten. Dann das Alaska-Seelachsfilet würzen nach Gusto und in einer Pfanne beidseitig goldbraun braten.

Ist das Gemüse angedünstet, den Frischkäse und Ajvar hinzugeben und evtl. noch einen Spritzer Mineralwasser, damit eine glatte Frischkäsesoße entsteht.
Das Gemüse kann natürlich beliebig getauscht werden. Beides gemeinsam anrichten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bBrigitte

Hallo, war super lecker. LG Brigitte

06.11.2019 11:29
Antworten
Haubndaucher

Servus. Leider haben wir keine Seelachsfilets bekommen und haben deshalb Schellfischfilets verwendet. Hat uns aber trotzdem sehr gut geschmeckt. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

28.10.2019 22:06
Antworten
Wauwine

Das Gemüse hat lecker geschmeckt und der Fisch auch, ich find nur es passt nicht zusammen.

09.10.2019 13:06
Antworten
Heddele

Vielen Dank für das leckere Rezept! Wir hatten Rotbarschfilet dazu. Selbst meinem Mann der eigentlich ein Low Carb Muffel ist hat es sehr gut geschmeckt... also von mir 5🌟

03.03.2019 20:04
Antworten
Ms-Cooky1

Ich nahm TK Pangasiusfilet, was auch prima klappte, etwas Knoblauch-Pfeffer und scharfes Ajvar (2 Teelöffel auf die doppelte Menge). Zudem gab ich zu den Zwiebeln und Paprika noch Karotten hinzu, die verwertet werden musste. Ein sehr gelungenes Essen! Danke 🐟

21.01.2019 11:14
Antworten
patty89

Hallo sehr lecker ist der Fisch gewesen Danke für das Rezept LG Patty

25.11.2017 19:23
Antworten
naomi18

schmeckt sehr gut!! habe frischen Seelachs verwendet.

24.11.2017 18:36
Antworten
küchen_zauber

Das war sehr lecker. Wir hatten allerdings frischen Seelachs verwendet. TK Fisch ist nicht so unser Ding. Foto hab ich hochgeladen. LG

29.10.2017 19:03
Antworten
Montelino111

Find ich super! Anstatt Baguette hab ich gegrillte Champignons dazu gegessen (und diese Löffelweise mit der Sauce gefüllt ;) und ein Schälchen Salat. Ajvar hatte ich zu meinem Entsetzen nicht mehr (hab ich sonst immer) - habe dann Pizzatomaten (1/2 kleine Dose) genommen und mit Paprika rosenscharf gewürzt, das klappte auch.

04.08.2016 18:58
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, ich hatte noch tiefgekühlte gelbe Paprika im TK (die waren aus meinem Garten) und auch noch ein Fischfilet. Auf der Suche nach einem Rezept mit diesen Grundzutaten bin ich dann auf dieses hier gestoßen. Zusätzlich zum Paprika hatte ich noch eine Möhre in Scheiben geschnitten und dem Gemüse zugefügt. Im Kühli befand sich auch noch eine angebrochene Packung Frischkäse mit Lachsgeschmack u. Dill, die hab ich dann genommen. Aber den Lachsgeschmack in der Sauce konnte man nicht mehr heraus schmecken. Dieses Gericht ist sehr schnell gemacht und eignet sich prima für die Feierabendküche. Geschmeckt hat es auch sehr gut. LG von Sterneköchin2011

23.02.2016 12:23
Antworten