Käse - Heidelbeer Kuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.55
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 02.02.2005 183 kcal



Zutaten

für
300 g Heidelbeeren, (frisch oder TK)
500 g Quark (Magerquark)
75 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
5 m.-große Eigelb
75 g Grieß
75 g Butter, weiche oder Magarine
1 Zitrone(n), unbehandelte, abgeriebene Schale davon
½ Zitrone(n), den Saft davon
5 m.-große Eiweiß
25 g Zucker
1 Prise(n) Salz
2 TL Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zum Vorbereiten frische Heidelbeeren verlesen, waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. TK-Heidelbeeren nach Packungsanleitung auftauen lassen.
Für die Quarkmasse Quark, Zucker, Vanillin-Zucker, Eigelb, Grieß, Butter oder Margarine, Zitronenschale und -saft in eine Rührschüssel geben. Die Zutaten mit Handrührgerät mit Rührbesen geschmeidig rühren. Eiweiß steif schlagen. Zucker und Salz unterrühren. Eischnee unter die Quarkmasse heben.
Die Quarkmasse in eine Springform (Durchmesser 26 cm, Boden gefettet) geben und glatt streichen.
Zwei Drittel der Heidelbeeren auf der Quarkmasse verteilen. Die Form auf dem Rost in den Backofen schieben und den Kuchen vorbacken.

Im vorgeheizten Backrohr (160-180°/ Heißluft 140-160°) etwa 30 Minuten backen.

Die Form auf einen Kuchenrost stellen. Die restlichen Heidelbeeren auf dem vorgebackenen Kuchen verteilen. Die Form wieder auf dem Rost in den Backofen schieben und den Kuchen fertig backen.

Im vorgeheizten Backrohr (160-180°/ Heißluft 140-160°) etwa 35 Minuten backen.

Den Backofen ausschalten und den Kuchen noch etwa 15 Minuten darin stehen lassen. Den Kuchen in der Form auf einen Kuchenrost abkühlen lassen. Den Kuchen aus der Form lösen und mit Puderzucker bestäuben.
pro Portion: Fett: 8,3g, EW: 9,6g, KH: 17g

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gourmetle

Sehr leckerer Kuchen :-) Wir haben den schon öfter gemacht, auch mit Sahnequark (40%) gelingt er hervorragend, hat dann allerdings mehr Kalorien. Danke fürs Rezept.

03.04.2016 13:31
Antworten
Happiness

ein wunderbarer Kuchen, wir konnten fast nicht mehr aufhören mit Schlemmen ;-) Da es der Schweiz (nach meiner Kenntnis) nur Hartweizengriess erhältlich ist, habe ich den genommen, hat prima geklappt. Nächstes Mal werde ich die Beeren allle zu Beginn zugeben (ein Teil unterheben, ein Teil obenauf), da sie mir nachher etwas heruntergekullert sind, was aber kein Problem war ;-) Lg, Evi

20.07.2011 21:06
Antworten
Jagoda2013

Hallo. Der Kuchen ist wirklich sehr lecker und saftig. Ich habe frische Heidelbeeren genommen und unter die Masse gehoben. Meine Gäste haben den noch lauwarmen Kuchen so schnell verputzt dass ich es nicht geschaft habe ein Foto zu machen. Danke für dieses Rezept. Gruss Jagoda

14.08.2009 21:54
Antworten
Pocahontas86

Super leckerer Kuchen. Richtig erfrischend :-) Dankeschön.

28.03.2009 22:45
Antworten
sunnyfan

Hallo! Wenn ich anstatt mittelgroßen Eiern, große nehme, wieviel soll ich dann verwenden? Lg

13.08.2008 13:55
Antworten
Bärin

Hallo! Ein schöner Kuchen ist das. Ich habe Heidelbeeren aus dem Glas genommen, gut abtropfen assen. Beim nächsten Mal backe ich gleich alle auf einmal mit. Der Kuchen ist supersaftig und schon fast schaumig, man hört richtig, wie die Kuchengabel durch den Kuchen geht. Danke für das schöne Rezept. Gruß von der Bärin!

31.05.2008 17:19
Antworten
picassa

Auf der Suche nach einem Heidelbeerkuchenrezept habe ich mir heute dieses hier ausgeguckt ;-). Sogar mein Mann, welcher normalerweise ungern Kuchen isst, war hellauf begeistert, vor allem weil der Kuchen, wie auch schon Whitney geschrieben hat, nicht so süß und schön locker war. Vielen Dank für das tolle Rezept. L.G. Picassa

23.04.2006 17:34
Antworten
Veilchen1

Hallo Whooly, habe diesen Kuchen heute gebacken. Habe nur den Puderzucker weggelassen. Als der Kuchen ausgekühlt war, habe wir gleich ein Stück davon probiert. Ist wirklich superlecker geworden. Klasse Rezept. LG Brigitte

11.11.2005 17:20
Antworten
kandisflocke

also ich kenne dieses rezept aus einem meiner backbücher, habs auch schon gebacken! ist wirklich totaaaal LECKER!!! köstlich, saftig, aber mit nur 193kcal pro stück nicht zu schwer ;-) aber darauf darf man bei kuchen echt nicht achten *gg* gut, dass es den kuchen auch in der DB gibt! hab übrigens ein foto davon hochgeladen, hoffe es wird freigschaltet! lg flöckchen

04.10.2005 17:17
Antworten
whitney2312

Der Kuchen ist wirklich lecker, vor allem nicht zu süß und sehr saftig. 100% Empfehlenswert! Sogar meinen Schwiegervater, der gelernter Bäcker ist, konnte ich damit beeindrucken.

03.04.2005 11:13
Antworten