Saftiger Erdbeerkuchen ohne Mehl und Zucker


Rezept speichern  Speichern

ketogen, low carb

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.08.2015 289 kcal



Zutaten

für
80 g Butter (Weidebutter) oder Ghee
4 große Ei(er) (Bio-)
1 Prise(n) Meersalz
15 g Xylit (Zuckerersatz) für den Boden
150 g Mandel(n), gemahlen
1 TL, gehäuft Vanillepulver (Bourbon-)
7 g Weinsteinbackpulver
80 g Sahne
500 g Erdbeeren, reife
1 Pck. Gelatine, rot oder Tortenguss
2 g Xylit (Zuckerersatz) für den Guss

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Butter oder Ghee sanft schmelzen lassen.

Die Eier trennen und die Eiweiße mit der Prise Salz steif schlagen (Überkopftest). Die Eigelbe mit 15 g Xylit schaumig schlagen. Unter Rühren Sahne und Butter zugeben. Die Mandeln vorab mit Vanille und Weinstein vermischen und ebenfalls beifügen. Anschließend das Eiweiß vorsichtig unter die Teigmasse heben, sodass diese fluffig bleibt.

Den Springformboden mit Backpapier auslegen und den Rand gut einfetten. Den Teig vorsichtig einfüllen, gleichmäßig verteilen und ca. 30 Minuten backen. Den Kuchenboden auskühlen lassen. Man kann den Boden gut am Vortag backen und in Frischhaltefolie im Kühlschrank aufbewahren, um ihn am nächsten Tag weiter zu verarbeiten.

Den Kuchenboden in 8 Stücke schneiden. Den Springformrand mit Frischhaltefolie umwickeln und als "Tortenring" um den Boden legen.

Die Erdbeeren säubern, das Grün entfernen und die Früchte ggf. halbieren. Den Kuchenboden damit belegen, ohne die Schnittkanten zu verdecken, so lässt er sich später leicht erneut schneiden.

Gelatine oder Tortenguss nach Packungsanweisung mit 2 g Xylit zubereiten. Die Masse gleichmäßig über den Erdbeeren verteilen. Nach dem Stocken der Masse den Springformrand vorsichtig entfernen.

Den Kuchen bis zum Verzehr kaltstellen. Zur Entfaltung des Aromas 15 Minuten vorher aus dem Kühlschrank nehmen. Dazu passt geschlagene Sahne mit frischer Bourbonvanille.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tinaturnertanzt

Echt super Rezept...habe ihn statt mit Erdbeeren mit Himbeeren und Brombeeren gemacht....super lecker. Statt dem Tortenguss kann man auch gut Agar Agar nehmen ist ein Pflanzlicher Ersatz

15.08.2019 22:14
Antworten
KetoQueen

Wenn Ihr 8 Stücke schneidet, hat ein Stück knapp unter 7g Kohlenhydrate

21.05.2017 16:30
Antworten
Kochmariechen75

Hi Sweetcoconutgirl, pro Stück sind es ca.8g.

21.05.2017 14:10
Antworten
sweetcoconutgirl

Huhuu...Und wieviele Kohlenhydrate hat so ein Stück Kuchen?

20.04.2017 13:46
Antworten
missluckyy

Super lecker!! Hab allerdings mehr xucker und Erdbeeren genommen. Den Kuchen hab ich dann wie einen gewöhnlichen Erdbeerboden belegt! Gibt's bei uns jetzt öfters! Vielen Dank für das tolle Rezepte!

03.04.2017 13:30
Antworten
KetoQueen

Vielen Dank für´s Ausprobieren und das Lob!

02.04.2016 12:02
Antworten
brixi28

Ich hab den Kuchen einfach gemacht und war drauf eingestellt ihn wegzuwerfen, weil meistens sind diese Low Carb Kuchen alles andere als gut! Aber ich bin echt positiv überrascht! Hab mich bis auf den Xuckeranteil ans Rezept gehalten (hab mir schon gedacht das es nach Rezept kaum süß schmecken wird) Hab einfach nach belieben Xucker light hinzugefügt! Kuchen is saftig und echt lecker! Natürlich ists kein Biskuit aber eine wirklich essbare und gute Alternative! Hab noch unter die Erdbeeren eine Erdbeer-Kokos-Creme gemacht da ich gedacht hab wenn der Kuchen nicht schmeckt, dann wengistens die Creme! Hätt ich mir getrost sparen können! Danke für das tolle Rezept!

03.03.2016 19:37
Antworten