Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.08.2015
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 66 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.01.2015
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Hähnchenbrustfilet(s)
1 EL Erdnussöl
2 Dose/n Kokosmilch, je 400 ml
1 TL Currypaste, rot, je nach Schärfe etwas mehr
1 EL Sojasauce
1 EL Chinagewürz
150 g Bambussprosse(n)
Frühlingszwiebel(n)
1 EL Erdnussbutter
1 Spritzer Limettensaft
2 EL Sauce (Süß-sauer Sauce)
3 Tasse/n Basmatireis
6 Tasse/n Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hähnchenbrustfilet in mundgerechte Stücke geschnitten, in eine Plastikschüssel geben und mit der Sojasauce und dem Chinagewürz marinieren und ein paar Minuten ziehen lassen.
Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden.

Das Erdnussöl im Wok oder einer tiefen Pfanne erhitzen und die marinierten Hähnchenstücke darin anbraten, bis sie eine leichte Bräune aufweisen. Dann die Frühlingszwiebeln zugeben und kurz mit anbraten, dann die Currypaste zugeben und alles solange köcheln lassen, bis die Paste sich verflüssigt hat.

Den Reis und das Wasser in einen Topf geben und zum Kochen bringen und dann 18 Minuten bei 175 °C in den Ofen stellen.

Zum angebratenen Hähnchen nun die Kokosmilch zugeben und aufkochen lassen, dann die Bambussprossen, Erdnussbutter, Limettensaft und die Süß-sauer Sauce zugeben. Nochmals kurz aufkochen und abschmecken.
Je nach Geschmack und gewünschter Schärfe evtl. noch mit Sojasauce, Chinagewürz oder Currypaste nachwürzen.

Anschließend mit dem fertigen Reis servieren.