Bewertung
(9) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
9 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.08.2015
gespeichert: 298 (2)*
gedruckt: 1.546 (23)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.07.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 große Zucchini
1 kleine Zucchini
Möhre(n)
1/2  Lauch
1 Stange/n Staudensellerie
Paprika
1/2  Brokkoli
100 g Kokoscreme
3 EL Erdnussmus
3 EL Senf, zuckerfrei
 etwas Wasser
 n. B. Kichererbsenmehl
  Salz
  Pfeffer
 n. B. Cashewkerne

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die große Zucchini in Scheiben schneiden, wer mag, kann sie mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden, damit die Panade besser hält (ich habe es aber nicht getan).
Anschließend den Senf mit etwas Wasser verrühren, sodass eine cremige Masse entsteht. Die Zucchinischeiben darin wenden und anschließend mit dem Kichererbsenmehl panieren.

Dann für die Gemüsepfanne die kleine Zucchini, Möhren, Lauch, 1 Stange Staudensellerie, Paprika und Brokkoli putzen und in gewünschte mundgerechte Stücke schneiden.

Nun gleichzeitig die panierten Zucchinischeiben in einer Pfanne mit Öl braten und nebenbei im Wok (oder einer Pfanne) den Lauch kurz anbraten, anschließend das restliche Gemüse dazugeben und weiter braten.
Die Zucchinischeiben wenden und wenn sie die gewünschte Bräune haben, auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und warm halten. (Meine Zucchini war so groß, dass ich zwei Portionen braten musste.)

Nun zu dem angebratenen Gemüse die Kokoscreme und einen Schluck Wasser geben, falls nötig, etwas mehr. (Ich benutze meistens die Kokosnusscreme in der Pappschachtel von Rapunzel oder Dunn´s River. Diese wird dann beim Kochen flüssig.) Nun noch das Bio-Erdnussmuss dazugeben, und alles bis zur gewünschten Bissfestigkeit köcheln lassen. Wenn es zu trocken wird, noch etwas Wasser dazugeben. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

Ich hatte noch Cashewkerne und frischen Koriander da, die habe ich noch drüber gestreut.

Tipp:
Dieses Rezept lässt sich beliebig mit verschiedenem Gemüse und Gewürzen variieren.
Mit der Panade war ich persönlich etwas sparsam, sodass sie mir beim Braten sogar abfiel, aber ich mag es, wenn die Zucchini nur so leicht benetzt ist und diesen "Bratgeschmack" hat. Sicher kann man, wenn man eine dicke feste Panade möchte, die Scheiben auch doppelt panieren. Wer es nicht vegan und glutenfrei braucht, kann es natürlich auch auf die alte Art mit Mehl und Ei probieren.