Brokkoli-Hackfleisch-Pfanne mit Ingwer und Mandel


Rezept speichern  Speichern

low carb, Paleo, Whole30, laktosefrei, glutenfrei, eifrei

Durchschnittliche Bewertung: 4.26
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 12.08.2015



Zutaten

für
200 g Rinderhackfleisch
1 TL Currypaste, rot
½ TL Salz
½ TL Korianderpulver
1 Kopf Brokkoli
2 cm Ingwerwurzel
4 Tomate(n), getrocknet
1 EL Mandelmus, grob
1 EL Zitronensaft oder Apfelessig
150 ml Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Hackfleisch in einer Wok-Pfanne zusammen mit Salz, Koriander und roter Currypaste anbraten.

Den Brokkoli waschen, in kleine Röschen schneiden und in die Pfanne geben. Ca. 10 Minuten auf höchster Stufe abgedeckt garen und gelegentlich umrühren. Der Brokkoli darf ruhig etwas anbraten.
Den Ingwer schälen und in feine Würfel schneiden. Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden. Ingwer, getrocknete Tomaten, grobes Mandelmus, Zitronensaft oder Apfelessig und Wasser in die Pfanne geben und gut verrühren. Noch einmal abschmecken und servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Else69

5 Sterne von uns und ein Foto dazu für die sehr leckere Angelegenheit! Einen Teil des Brokkolis haben wir durch 2 Möhren ersetzt, machte auch farblich noch was her. Vielen Dank für das Rezept!

21.08.2021 15:54
Antworten
SchokoStaub

Super lecker und echt schnel gemacht! Da mein Freund Brokkoli nicht so doll mag haben wir die Hälfte davon durch Zucchini ersetzt. Da wir kein Mandelmus da hatten haben wir einfach crunchy Erdnussbutter genommen - das hat auch wunderbar gepasst! Wird es definitiv öfters geben.

25.07.2019 18:29
Antworten
heidrulle

Uns hat es nicht so vom Hocker gerissen. Sorry. War eine ziemlich trockene Angelegenheit.

15.06.2019 13:39
Antworten
Idjit

War lecker.

17.04.2019 21:32
Antworten
hwollesen

5 Sterne - ein ganz tolles Gericht!

31.01.2019 07:37
Antworten
Nudelwerk

Ich finde es sehr gut, dass ein asiatisches Gericht mal ohne Kokosmilch auskommt! Schon 2x genau so gekocht wie im Rezept - immer ausgezeichnet! Heute nehme ich statt Hack mal Lachsfilets.

14.02.2016 17:08
Antworten
Brutzelbaby

Moin moin aus HH, Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dieser Ernährungsform. Da stolperte ich über Dein Rezept. Was soll ich sagen? KÖSTLICH!!! Ich habe allerdings kein Mandelmuss gehabt und statt dessen gemahlene Mandeln rübergestreut. Auch ich habe Kokosmilch zugefügt und gelbe statt roter Curry-Paste verwendet. Solltest Du noch mehr "Paleo-Ideen" haben... immer her damit!!! :-) Dieses Rezept zumindest wird als erstes dieser Kategorie in mein Kochbuch einziehen!!!

02.09.2015 20:41
Antworten
isa-baerchen

Hallo Brutzelbaby (super Name! :D), danke für deinen Kommentar - freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat. Guck doch mal in meinen Rezepten, da sind noch viele andere Paleo-geeignete dabei. LG aus Aachen :)

03.09.2015 07:48
Antworten
jreimes

Gutes Rezept, danke dafür! Direkt doppelte Menge gemacht ;-) Ein paar Ideen/Verbesserungen: - Grüne Currypaste geht auch :-) - Statt Wasser habe ich Kokosmilch verwendet. Wird cremiger und geht Richtung Curry-Gericht. - Getrocknete Tomaten + Ingwer sind eine feine Kombination, habe beides mit etwas Kokosmilch püriert. Wird dann zusammen mit der Kokosmilch schön "soßig" - Hatte noch eine Lauchzwiebel übrig, die habe ich fein geschnitten und noch kurz mitziehen lassen.

23.08.2015 22:01
Antworten
isa-baerchen

Hallo, Danke für deinen Kommentar und die vielen Vorschläge, werde ich sicher mal ausprobieren :)

23.08.2015 22:36
Antworten