Kürbispudding


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus Butternusskürbis

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 12.08.2015



Zutaten

für
500 g Butternusskürbis(se)
4 Ei(er)
250 ml Sahne
200 ml Milch
200 g Zucker
150 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise(n) Salz
n. B. Mandel(n), Honig etc.

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Den Kürbis schälen und wenn Kerne vorhanden sind, diese natürlich entfernen. Dann weich kochen und pürieren und in eine große Schale geben.

Alle anderen Zutaten, außer Mandeln und Honig, zum Kürbis geben und diese Masse sehr gut verrühren und in eine gefettete Auflaufform geben.
Im Backofen bei 180 Grad etwa 40 Minuten backen.

Der Pudding kann mit Honig, Ahornsirup, Agavendicksaft o.ä. angerichtet werden. Es passen dazu Mandelstifte oder zerhackte Walnusskerne.

Diesen Pudding kann ich wärmstens empfehlen. Er schmeckt wirklich super und ist mal etwas ganz anderes.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Volle Punktzahl. Ich habe es heute 1 zu 1 nachgekocht. Besonders gut gefällt mir, dass es keine "exoten" unter den Zutaten gibt. Man hat alles zu Hause. In unserer Gemüsekiste waren mehrere Kürbisse dieser Art. Ich habe sie oft für das Mittagessen verarbeitet. Diese süße Variante ist mal was neues und einfach mega. Vielen Dank.

26.11.2021 16:57
Antworten
yatasgirl

Was ich noch vergessen habe 🙈 Nach dem der Pudding aus dem Ofen war, hab ich ihn gleich mit etwas Honig bestrichen. 😋😋😋

14.10.2021 22:04
Antworten
yatasgirl

Hallo, sowas feines und absolut lecker. Vor allem, wenn der Pudding noch warm ist ein absoluter Traum. Ausgekühlt schmeckt er auch sehr , sehr lecker. Der Rest gibt es Morgen für meine Mädels in der Arbeit. >:O))) Danke für das ganz tolle Rezept. Liebe Grüße yatasgirl

14.10.2021 21:47
Antworten
caipiri

Mehr oder weniger Zucker - alles Geschmacksache. Ich freue mich immer, wenn meine Rezepte nachgekocht werden. LG caipiri

16.01.2021 18:41
Antworten
nella11

Ein tolles einfaches Rezept, wir sind total begeistert. Schmeckt warm und kalt , mit und ohne Obst. Ich nehme weniger Zucker , so etwa 130 g , ist und immer noch süß genug. Liebe Grüsse

16.01.2021 17:30
Antworten
caipiri

Es freut wirklich, wenn Du dieses Rezept nachgekocht hast. Ich finde diese Zubereitung auch sehr lecker. LG caipiri

28.09.2017 16:58
Antworten
torreba

Hallo, also ich habe lange nache einem Rezept gesucht das uns zusagt und dieses ist perfekt, denn diesen ganzen Schnickschnack in sämtlichen anderen Rezepten mit Zimt, Nelken, Kardamom etc. mag die gesamte Familie nicht. Keine Ahnung warum es hier weder Kommentare noch Sterne gibt, denn die Zubereitung ist einfach und das Endergebnis super lecker. Liebe Grüße

28.09.2017 05:17
Antworten