Vorspeise
Hauptspeise
Vegetarisch
Reis
warm
Schnell
einfach
Braten
Snack
Resteverwertung
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Risottobällchen

aus eventuellen Resten des "Risotto mit grünem Spargel"

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.08.2015



Zutaten

für
800 g Risotto vom Vortag
2 Scheibe/n Toastbrot
50 g Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne
4 Tomate(n), getrocknet, nach Geschmack
2 EL, gehäuft Parmesan, nach Geschmack
75 g Paniermehl
6 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Toast toasten und in kleine Würfel schneiden. Die Würfel unter das Risotto mischen, sodass alle Flüssigkeit aufgesogen wird. Einen Moment ruhen lassen.

Die Pinien- oder Sonnenblumenkerne in einer trockenen Pfanne rösten und unterkneten. Die getrockneten Tomaten fein hacken und zugeben. Den Parmesan unterheben.

Aus der Masse Bällchen formen, panieren und in reichlich Öl ausbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Durantis

Das freut mich - vielen Dank!

22.01.2019 10:14
Antworten
Sarmi5614

Besten Dank Durantis! War auf der Suche nach eine Rezept, bei welchem ich den Resten von unserem Risotto (Milanese) verarbeiten kann und bin dabei auf Deines gestossen. Trotz Eingabe von "Restenverwertung" erhielt ich viele Resultate, welches das Kriterium nicht erfüllen, aber Deines schon! Dabei spielt es keine Rolle, was für ein Risotto es ist:-) Habe Tomaten habe ich weggelassen, da diese meines Erachtens nicht zu Milanese passen und den Toast auch, da beim Risotto schon genug "pampig" war. Wir hatten die Bällchen als Beilage zu Nüsslisalat (Feldsalat) als Vorspeise. Haben uns sehr gut geschmeckt. Danke für's Rezept und LG Sarmi

22.01.2019 09:38
Antworten