Kaffee-Orangen Petit Fours


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. pfiffig 12.08.2015



Zutaten

für

Für den Boden:

250 g Butter, weich
250 g Zucker
4 Ei(er), Raumtemperatur
200 g Mehl
100 g Speisestärke
1 TL Backpulver
2 Orange(n), davon die geriebene Schale
1 Prise(n) Salz

Für die Füllung:

200 ml Vollmilch
3 Eigelb
30 g Zucker
10 g Mehl
10 g Speisestärke
5 TL Kaffeepulver, instant
125 g Butter, weich
1 EL Puderzucker

Außerdem:

1 Marzipandecke

Für den Guss:

1.000 g Puderzucker
n. B. Lebensmittelfarbe

Für die Dekoration:

200 g Puderzucker ggf. etwas mehr
1 Eiweiß, Größe M

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 2 Stunden 30 Minuten
Für die Böden:
Butter, Zucker und Salz schaumig aufschlagen. Danach die Eier zugeben, aber nicht zu lange rühren. Die trockenen Zutaten mischen, zu der Buttermasse sieben und zusammen mit der Orangenschale unterrühren. Den Teig etwa 2 cm hoch in eine Auflaufform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 20 - 30 Minuten backen.

Für die Füllung:
Eigelb mit Mehl, ein paar Schlückchen Milch und die Speisestärke verrühren. In einem Topf die Milch und den Zucker aufkochen. Einen Teil der heißen Milch unter kräftigem Rühren zur Stärkemischung hinzufügen. Nun die restliche Milch zur Mischung geben und kräftig verrühren. Die Masse wieder zurück in den Topf füllen und unter Rühren zum Kochen bringen, bis die Creme eindickt.

Die Creme im Kühlschrank abkühlen lassen, dann Kaffeepulver einrühren. Nun die Butter mit dem Puderzucker bei höchster Stufe weißlich, schaumig aufschlagen und die Konditorcreme zugeben.

Sobald der Boden ausgekühlt ist, diesen waagerecht teilen. (Wer mag, kann natürlich auch die Böden so teilen, dass 4 Lagen entstehen, dann muss aber auch die Creme verdoppelt werden.)
Jetzt auf einen der Böden die Creme dünn verstreichen und den zweiten darauf legen.

Die Marzipandecke mit einer dünnen Schicht der Creme auf der obersten Seite festkleben.

Den Kuchen nun etwa 1 h kühlen, damit die Butter in der Creme hart werden kann und so den Petit Fours mehr Halt gibt. Den Boden nun in etwa 3 x 3 - 5 x 5 cm große Würfelchen schneiden und jeden mit genug Abstand auf einen Kuchenrost setzen, welcher wiederum auf einem mit Alufolie ausgelegten Backblech steht.

Für den Guss:
Für den Überzug den Puderzucker mit so viel Wasser verrühren, bis eine sämige, aber nicht zu wässrige Konsistenz entsteht. Ggf. die Masse nun aufteilen und unterschiedlich einfärben. Wenn ein Teil der Masse gerade nicht benutzt wird, diesen mit Folie abdecken, damit der Zuckerguss nicht austrocknet. Mithilfe eines Spritzbeutels die Kuchenwürfel mit dem Guss überziehen und den Guss 30 Min. antrocknen lassen.

Für die Dekoration:
Das Eiweiß mit dem Puderzucker verrühren, bis eine gut spritzbare Konsistenz entsteht, ggf. muss noch etwas Puderzucker zugegeben werden. Das Royal Icing in einen Spritzbeutel mit Lochtülle Nr. 1 - 3 (je nach Belieben) füllen und nach Herzenslust zur Dekoration der Petit Fours verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.