Apfelquarkpfannkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 02.02.2005



Zutaten

für
3 Ei(er)
250 g Quark
200 ml Sahne, Milch oder Buttermilch
250 g Mehl (Weizenmehl)
1 TL Backpulver
1 Schuss Pflanzenöl
2 Äpfel (Boskop)
Ahornsirup oder Zimtzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eier trennen. Eiweiß steif schlagen. Die anderen Zutaten (ohne die Äpfel) vermengen. Äpfel schälen, in dünne Scheiben schneiden und mit dem geschlagenen Eiweiß unterheben. Es wird kein Zucker im Teig verarbeitet, da die Pfannkuchen mit Ahornsirup oder Zimtzucker gegessen werden.
Gleichzeitig drei Pfannkuchen in einer Pfanne backen, können so besser gewendet werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rangernico

Wirklich nettes Rezept, hat gut geschmeckt. Aber das Foto was "speedymaus" hochgeladen hat.... Nicht gerade appetitanregend... :)

11.01.2010 09:35
Antworten
Chris2208

Wer schwarze Pfannkuchen will, kann dieses Rezept gern versuchen; bereits nach wenigen Minuten in der auf mittlerer Hitze erhitzten Pfanne: schwarz und vor allem innen nicht durch. Wie die Bewertung sagt: unzumutbar!!!!

20.07.2008 15:01
Antworten
speedymaus

Hallo, heute gab es diese Pfannkuchen als süße Hauptspeise nach einer Suppe. Wirklich absolut lecker. Auch meine beiden Kinder haben mit Begeisterung gegessen. Wir hatten dazu Zimtzucker und Apfelmus. LG Bruni

25.09.2006 18:24
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe die Pfannkuchen für meine Gastfamilie gemacht, bin z.Z. au pair in Frankreich. Wollte ihnen quasi "crêpes allemands" demonstrieren. Alle waren sehr begeistert. Habe anstatt des typischen deutschen Quarks französischen Fromage Blanc verwendet, der in der Konstistens etwas flüssiger und cremiger ist und noch etwas Zucker an den Teig gemacht und das Ergebnis waren sehr sehr leckere Pfannkuchen! Werde ich sicher mal wieder machen (auch zuhause in Deutschland)!

21.09.2006 22:12
Antworten
Kuechenteufel

Hallo, endlich habe ich ein leckeres Quarkpfannkuchen - Rezept gefunden! Danke dafür! Die Pfannkuchen sind blitzschnell gemacht, sättigen gut und schmecken sogar meiner Kleinen - was will Frau mehr? Allerdings habe ich die Äpfel mit einer groben Reibe gehobelt, geht vielleicht etwas schneller. Zu den Pfannkuchen gab es Apfelmus und Zucker, kann mir aber z.B. auch sehr gut Johannisbeer-Marmelade o.ä. dazu vorstellen. Unbedingt probieren! LG vom Kuechenteufel

04.08.2006 21:12
Antworten
Hilde11

Hallo bioelli, danke für das gute Rezept. Da hat sich das heutige Rezeptestöbern gelohnt. Bei uns gab es auch Zimt-Zucker und Ahornsirup dazu. Kann ich nur empfehlen! Liebe Grüße Hilde

20.01.2006 13:46
Antworten
hp-schlegl

Die Pfannkuchen sind richtig gut. Bei uns gab es jeweils eine Kugel Vanilleeis dazu. Die Kinder waren begeistert. Vielen Dank für das Rezept, wird gerne wieder gemacht! LG Petra

19.09.2005 12:11
Antworten
Ananas

Die Pfannkuchen waren lecker, ich habe noch Salz an den Teig gemacht. Sie brauchen etwas länger als normale Pfannkuchen, da der Teig dicker ist, aber sie schmecken umso besser. Danke für das Rezept.

18.07.2005 20:55
Antworten