Backen
Braten
Brotspeise
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Schnell
Vollwert
einfach
fettarm
kalorienarm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cleaner, fettarmer Fitnessdöner

gesund, proteinreich, SiS-Mittag, leicht

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 67 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 10.08.2015 550 kcal



Zutaten

für
60 g Dinkelvollkornmehl, alternativ Kichererbsenmehl oder anderes
70 g Magerquark
1 m.-große Ei(er)
10 g Haferflocken
80 g Naturjoghurt, 1,5 % Fett
2 Blätter Eisbergsalat
1 kleine Rispentomate(n)
5 Scheibe/n Salatgurke(n)
100 g Hähnchenbrustfilet(s)
3 Ring/e Zwiebel(n)
n. B. Gewürz(e)
n. B. Feta-Käse
evtl. Sesam

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Das Mehl mit dem Ei, dem Magerquark und den Haferflocken vermengen. Die Masse auf einem Backblech verteilen (für Dönerform ein Quadrat). Optional kann hier noch Sesam auf den Teig gegeben werden.
Bei 200 Grad ca. 25 Minuten backen.

Den Salat in kleine Streifen, die Gurke in kleine Scheiben, die Zwiebel in Ringe und die Tomate in Scheiben schneiden. Wer möchte, kann noch Feta hinzugeben.

Das Hühnchenbrustfilet nun in einer Pfanne braten.

Aus dem Joghurt und diversen Gewürzen (je nach Gusto) eine Joghurtsoße herstellen. Ich habe ganz viel Knoblauchpulver hinzugefügt.

Wenn das Fladenbrot fertig gebacken ist, dieses mit dem Gemüse und dem Hähnchen befüllen und mit der Joghurtsoße übergießen, zusammenklappen und schon habt ihr einen gesunden, cleanen und leckeren Döner!

Die Größe des Fladenbrots entspricht einem kleinen Döner. Wer einen großen möchte, einfach die doppelte Menge für den Teig nehmen.

Kcal (ohne Feta): 550
KH: 45 Gramm
F: 12 Gramm
EW: 48 Gramm

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Annchen_

Sehr lecker und schnell zubereitet! Den Teig habe ich mit einer Prise Salz gewürzt.

19.02.2019 12:48
Antworten
Melody82

Sehr lecker 🤗

14.01.2019 19:39
Antworten
Sonjaberchtold

Brötchen sollte man unbedingt würzen aber ansonsten richtig leicht gemacht und sehr sehr lecker wird's definitiv öfter geben :) 🍅🥒🥙

20.04.2018 07:08
Antworten
Holzjockel

War sehr lecker... Salz in den Brotteig super Tip... Knoblauch in den Joghurt eben so ... Und der Schafskäse rundet den Geschmack ab...

01.04.2018 21:11
Antworten
Darko666

Ja, im großen und ganzen eine super Sache. Machen wir noch mal! Vielen Dank fürs Rezept.

01.02.2018 00:45
Antworten
JaninePC

Vielen Dank für das tolle Rezept! Habe soeben meinen ersten Fitnessdöner verputzt. War sehr lecker! Wird es definitiv öfter geben. Bild habe ich auch hochgeladen :-)

17.09.2015 13:32
Antworten
-storchi-

Hallo, genau das von wegen "clean" im Zusammenhang mit dem Rezept wollte ich auch fragen.

15.09.2015 16:40
Antworten
Riako

Siehe meine Antwort an deinlakai :)

15.09.2015 17:01
Antworten
deinlakai

Jammi, wird ausprobiert. Was bedeutet denn "clean"?

15.09.2015 11:09
Antworten
Riako

Clean bezeiht sich hierbei auf "Clean eating", Fitness-Jargon. Es ist meistens selbstgemacht, relativ kolenhydratarm und proteinreich und for allem unvorfgefertigt, also nicht mit unnötig Salz und Geschmacksverstärkern usw vollgestopft. Möglichst natürlich, möglichst unverarbeitet wäre die kurze Definiton.

15.09.2015 17:01
Antworten