Heidelbeer-Quark-Torte mit Oreo- und Brownieboden


Rezept speichern  Speichern

Ergibt ca. 10 Stücke.

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 07.08.2015 5612 kcal



Zutaten

für

Für den Boden:

200 g Zartbitterschokolade
30 g Backkakao
175 g Butter
3 Ei(er)
200 g Zucker, brauner
120 g Mehl
½ Pck. Backpulver
150 g Heidelbeeren
5 Keks(e) (Oreokekse)), zerbröselte

Für die Creme:

100 ml Schlagsahne
60 g Puderzucker
100 g Joghurt (Vanillejoghurt)
500 g Quark

Für das Topping:

200 g Heidelbeeren
5 Keks(e) (Oreokekse), zerbröselte

Nährwerte pro Portion

kcal
5612
Eiweiß
138,48 g
Fett
307,22 g
Kohlenhydr.
566,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 15 Minuten
Den Ofen auf 170 °C vorheizen.

Die Schokolade mit dem Kakao und der Butter in einen Topf geben und schmelzen lassen. Die Eier und den Zucker in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät sehr schaumig schlagen. Unter ständigem Rühren die Buttermischung unterheben.

Das Mehl mit dem Backpulver in einem separaten Gefäß vermengen, zu der Schokomasse geben und gut verrühren. 100 g Heidelbeeren hinzufügen und vorsichtig unterheben. Eine 24er Springform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Den Teig hinein geben. Die restlichen Heidelbeeren sowie die zerbröselten Oreokekse darauf verteilen und ca. 30 - 40 Minuten backen. Danach auskühlen lassen.

Für die Quarkcreme die Schlagsahne und den Puderzucker in ein Rührgefäß geben und steif schlagen. Den Vanillejoghurt und den Quark hinzufügen und unterrühren. Auf den abgekühlten Kuchen geben, gleichmäßig verteilen und glatt streichen.

Für das Topping die Oreokekse zerbröseln und mit den Heidelbeeren gleichmäßig auf die Quarkcreme geben. Für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, damit die Creme beim Aufschneiden nicht verläuft.

Tip: An heißen Sommertagen die Torte kurz in den Gefrierschrank stellen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

pov

Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Habe heute den Kuchen gemacht und wir sind begeistert. Einfach perfekt, ein Traum :)

05.12.2020 22:04
Antworten
nicke75

Hallo, ich hatte große Erwartungen an den Kuchen. Leider sind sie nicht ganz erfüllt worden. Der Teig war beim Backen ständig flüssig, bin fast durchgedreht. Nachher beim essen war er dafür klebrig und fest. Die Quarkmasse musste mit Tricks fester gemacht werden, damit sie sich nicht ganz verabschiedet. Leider habe ich die Heidelbeeren im Teig gar nicht mehr herausgeschmeckt. Die Optik war recht gut. Es hat uns trotzdem sehr gefallen, dieses Rezept auszuprobieren.

02.03.2020 18:39
Antworten
LouLost

Danke für dieses tolle Rezept!! Ich hab es für meine Mutter zum Geburtstag gebacken und hatte keinerlei Probleme. Das Ergebnis sah nicht nur schön aus sondern war auch geschmacklich ein echter Hingucker☝🏻😍

18.10.2019 06:56
Antworten
KilaB

Hallo! Ich würde den Kuchen gerne ohne Ei backen, aber vier Eier erscheinen mit doch etwas viel zum ersetzen. Deshalb überlege ich, direkt einen veganen Boden zu nehmen und den mit Heidelbeeren und Oreos zu verfeinern. Ist der Boden hier eher kompakt, browniemäßig oder fluffig Schokoladenkuchen mäßig? Danke schon mal für eure Antwort! :)

13.08.2019 07:23
Antworten
Spider-Anne

Super Kuchen, sehr lecker und einfach nachzubacken. Ich hab Sahnesteif zur Creme gegeben, das hat sehr gut geklappt. Allerdings kein leichter Kuchen, der hat es „in sich“ 😁

09.02.2019 13:05
Antworten
Dark-flame

vergessen: Backzeit waren ca 10 Minuten mehr nötig und ich habe keinen alten Ofen!

26.06.2016 22:39
Antworten
Dark-flame

Rezept ein bisschen abgewandelt - Boden weniger Zucker und die Creme mit Gelatine + die Füllung der Oreos - dafür kein Joghurt und auch hier weniger Zucker. Hat allen gut geschmeckt:)

26.06.2016 22:37
Antworten
_____Looanaa

bei mir hat das auch wunderbar ohne gelatine funktioniert... :) ist fest genug geworden :-D ja das mit dem Zucker ist ja auch Geschmackssache :-D ich mags halt gerne süß :-D

14.08.2016 21:25
Antworten
gaabi91

Habe das Rezept von einer anderen Seite, war gestern ein Knüller ;) sehr lecker! Bild wurde hochgeladen :)

28.03.2016 17:40
Antworten
_____Looanaa

ja ich liebe es :)

14.08.2016 21:24
Antworten