Brokkoli-Nudel-Hack-Auflauf


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.54
 (66 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.08.2015



Zutaten

für
500 g Brokkoli
500 g Hackfleisch
500 g Nudeln
200 g Käse, gerieben
200 ml Sahne
400 ml Crème fraîche
Salz und Pfeffer
Paprikapulver edelsüß
Hühnerbrühe, instant
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Ich setze Salzwasser für die Nudeln auf und koche die Nudeln, bis sie noch sehr bissfest sind. Gleichzeitig setze ich auch einen Topf mit Wasser auf, in den der Brokkoli hinein gelegt wird, und würze diesen mit etwas Hühnerbrühe und etwas Muskat.

Wenn die Nudeln und der Brokkoli fertig sind, brate ich das Hackfleisch an und würze es mit Salz, Pfeffer und Paprika. Nur nicht bis zum Schluss braten, sonst wird das Hackfleisch zu trocken.

Nun fülle ich die Sahne mit der Crème fraîche in eine Schüssel, verrühre es und würze auch dies mit Salz, Pfeffer und ein wenig Brühe. Ich nehme Hühnerbrühe, weil der Auflauf mit ihr besser schmeckt als mit Rinderbrühe.

Jetzt schichte ich in eine Auflaufform erst die Nudeln, dann das Hackfleisch und den Brokkoli. Oben drüber gebe ich dann den Käse und zum Schluss die Sahne-Crème-fraîche-Soße und stelle den Auflauf für 30 - 40 Minuten in den Backofen bei 180°.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

VeDa11

Super lecker! Wir essen das sehr gerne. Ich nehme meistens gefrorenen Brokkoli und gebe den einfach gefroren dazu. So bekommt man auch etwas mehr Soße. Danke für das Rezept.

28.02.2022 13:42
Antworten
twipa

Sehr lecker.  Habe zu dem Hackfleisch noch 2 Zwiebeln gegeben und auch die doppelte Menge Soße genommen. Wird es wieder geben, vielen Dank.

25.11.2021 14:56
Antworten
Becksschop

Super lecker !! Soße habe ich allerdings auch verdoppelt!

07.10.2021 16:09
Antworten
Sunny-sandy

Richtig richtig lecker! Habe auch die doppelte Menge Soße genommen. Das wird es definitiv öfters geben *.*

19.08.2021 18:14
Antworten
VeDa11

Wir essen dieses Gericht sehr gerne, obwohl ich selber Brokkoli gar nicht mag. Ich nehme jedoch gefrorenen Brokkoli und gebe diesen einfach gefroren in die Auflaufform. So bekommt man auch etwas mehr Soße. Klappt bei uns ganz gut. Kochen wir immer wieder gern.

19.05.2021 12:36
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, danke für das sehr leckere Rezept, alles nach Rezept zubereitet war sehr lecker mache ich bestimmt öfter. LG Omaskröte

17.06.2018 12:20
Antworten
Beeker76

Das Grundrezept ist einfach, gut und lecker. Aber wie so manche Vorredner kann ich nur empfehlen, die Menge der Sauce zu verdoppeln. In meinem Fall jeweils 1 Becher bzw. Packung Sahne, Creme Fraiche, Schmelzkäse und Hollondaise.

19.05.2018 13:50
Antworten
Lino1113

Das war ja mal richtig lecker... Auch unseren Brokkoli - Muffeln (kann ich garnicht verstehen😋) hat es geschmeckt. Mir ist das Hackfleisch ein bisschen zu würzig geraten, dachte ich zumindest. War dann aber im gesamten genau richtig.😊 Etwas mehr Soße hätte es sein können, glaube das nächste mal wird verdoppelt, da das Hackfleisch und der Brokkoli doch eher fast ein bisschen trocken waren, war aber noch ok. Wird in die Kategorie "Lieblingsessen" gespeichert. Dankeschön 😙

28.01.2018 15:38
Antworten
Ironhuetli

Sehr lecker. Für uns aber ein absolutes Muss: Habe zu dem Hackfleisch noch 2 Zwiebeln gegeben. Gut gemacht hat sich auch eine Dose pilze dabei. Einen Becher Creme fraiche hab ich auch durch Schmelzkäse ersetzt

13.11.2017 15:58
Antworten
cj83

Sehr, sehr lecker und total leicht zu kochen. Ich habe einen Becher Crème Fraîche gegen eine Packung Sahneschmelzkäse ausgetauscht, ansonsten wie beschrieben nachgekocht und es waren alle begeistert! Vielen Dank und Gruß

19.11.2015 15:27
Antworten