Zucchinipuffer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.32
 (45 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 01.02.2005 254 kcal



Zutaten

für
500 g Zucchini
3 Frühlingszwiebel(n)
½ Bund Petersilie
3 Zweig/e Minze oder Dill
50 g Käse (Greyerzer)
2 Ei(er)
50 g Mehl
Pfeffer, schwarzer
6 EL Olivenöl, zum Braten
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
254
Eiweiß
10,36 g
Fett
17,87 g
Kohlenhydr.
12,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zucchini waschen, putzen und raspeln. Mit 1/2 TL Salz mischen, 10 min. ziehen lassen. Inzwischen die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in sehr dünne Ringe schneiden. Die Kräuter waschen, trocken schütteln, fein hacken. Den Käse raspeln.
Zucchini in ein Sieb geben und gut ausdrücken. Dann mit Frühlingszwiebeln, Käse, Kräuter, Eiern und Mehl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen. Portionsweise kleine Puffer aus jeweils 1 gehäuften EL Zucchinimasse hineinsetzen. Von jeder Seite bei mittlerer Hitze in ca. 4 Min. goldbraun braten. Die Puffer auf Küchenpapier abtropfen lassen. Heiß oder kalt servieren mit einem Knoblauchjoghurt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tmhoefer

Einfach und lecker, aber die Minze passt sowas von gar nicht. Das zerstört den ganzen Geschmack der Zucchini.

22.08.2021 13:28
Antworten
rs63_1

Sehr lecker. Als Mehl habe ich 60gr. Hafermehl genommen und Anstelle von Käse 60 gr. Mozzarella. Als zusätzliche Beilage gab es Pellkartoffeln. ⭐⭐⭐⭐⭐

13.08.2021 14:16
Antworten
Tina454

Sehr, sehr lecker. Ich habe sie genau nach Rezept gemacht und einen sehr würzigen, alten Bergkäse verwendet. Schön würzig und mit der Minze ein toller Geschmack. Wir hatten Kräuterquark dazu und haben die Portion zu Zweit geschafft😉😉 Die Angabe 4 Portionen ist etwas knapp.

12.08.2021 20:05
Antworten
Juckerle

Tolle Variante anstatt Kartoffelpuffer. Hab Emmentaler statt Greyerzer verwendet. Ansonsten exakt nach Rezept. Dazu gabs Tsatziki und grünen Salat.

07.08.2021 19:03
Antworten
Katrinperle1978

Sehr lecker

06.08.2021 14:31
Antworten
giggerle

Hallo, bei unserem Griechen gibt es dieses Gericht als Vorspeise. Schön das ich es hier wieder gefunden habe. Ich hatte nur Emmentaler zu Hause habe es aber kräftig gewürzt. Die Zucchinipuffer werden bei mir dicker ausgebacken als auf den Fotos zu erkennen ist. So ist der Kern schön cremig. Dazu Tzaziki, Baguette und einen Salat. Sehr lecker! Gruß Giggerle

30.09.2006 12:30
Antworten
krawika

War ein wirklich leckeres Essen, haben statt Minze oder Dill mit Kresse gebraten, Käse kann man auch etwas reichlicher nehmen, ist dann würziger. Danke für das gute Rezept.

08.08.2006 20:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, habe sie ohne Käse gemacht, mit Dill u n d Minze. Haben sie zu zweit ohne weitere Beilage verputzt. Ein leichtes einfaches Mittagessen, schmecken auch kalt sehr gut.

29.07.2006 04:58
Antworten
ekaka

Hallo roldus, diese Puffer sind wirklich sehr lecker, man kann sie auch so machen wie ich sie in Kreta gegessen habe, mit Kefalotiri und Petersilie statt Greyerzer und Minze, gut sind sie immer. LG ekaka

17.07.2006 21:44
Antworten
pakistani

hört sich suuper an. werde es morgen machen. habe noch 2 zucchini.

26.08.2005 19:53
Antworten