Braten
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Lamm oder Ziege
Mittlerer- und Naher Osten
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kafta

Orientalisches Ofengericht für Hackliebhaber

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 06.08.2015



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt (Lamm und Rind)
8 Kartoffel(n)
4 Tomate(n)
1 große Zwiebel(n)
2 TL Petersilie, frisch oder getrocknet, gehackt
2 TL Granatapfelsirup
1 TL Zimt
½ TL Pfeffer
Salz
Öl zum Frittieren
Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Den Backofen auf 250 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Das Fleisch mit der klein gehackten Zwiebel, der Petersilie und den Gewürzen durchkneten.

In eine leicht mit Butterschmalz gefettete Form verteilen, sodass der gesamte Formboden mit dem Hack bedeckt ist. Das Fleisch soll nun für 10 Minuten bei 250 °C in den Backofen, danach die Hitze auf 180 °C reduzieren und weitere 30 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, in Scheiben schneiden und für ca. 8 Minuten in 190 °C heißem Öl frittieren. Wer dies nicht möchte, kann die Kartoffeln auch roh von Anfang an über dem Fleisch verteilen.

Die Tomaten waschen und in Scheiben scheiden und in einer Schüssel mit dem Granatapfelsirup vermengen. Wenn die 30 Minuten um sind, die frittierten Kartoffelscheiben über dem Fleisch verteilen und leicht salzen. Darauf die Tomaten verteilen und auch diese leicht salzen und den Saft drüber verteilen.

Nun muss alles noch mal für eine viertel Stunde bei 250 °C in den Backofen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

xsnowwhitequeenx

Ja der Granatapfelsirup macht viel aus. Guten Appetiet ☺️

11.02.2018 11:51
Antworten
Kitchenqueenforever

Echt lecker, der Granatapfelsirup macht hier den Geschmack aus! Wir bevorzugen die Variante mit den rohen Kartoffeln, ist weniger fettig.

10.02.2018 14:57
Antworten
xsnowwhitequeenx

Ja das ist auch eine Variante, die einige machen - so geht es nur etwas schneller :D

23.10.2016 19:19
Antworten
emelyhatlust

Kann ich das auch in Bällchen Form machen

22.10.2016 09:23
Antworten
xsnowwhitequeenx

Hallo, die Tomaten wurden ja im Granatapfelsirup eingelegt, und der dort anfallende Saft ist gemeint.

21.04.2016 19:11
Antworten
Chefkoch_Heidi

Ich denke, ein wenig ausgetretener Saft der aufgeschnittenen Tomaten, vermischt mit dem Granatapfelsirup. Liebe Grüße Heidi

21.04.2016 17:06
Antworten
Loula97

am ende ist von saft die rede...welcher saft ist gemeint?

21.04.2016 15:50
Antworten