cross-cooking
Dessert
einfach
Frühstück
Grillen
Schnell
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gegrillte Bananen mit Speck

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 01.02.2005



Zutaten

für
2 Banane(n)
2 EL Butter
2 EL Honig, flüssig
4 Scheibe/n Speck (Bauchspeck), geräuchert oder Bacon
Zimt, nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Bananen in der Mitte durchschneiden. Mit je einer Scheibe Speck umwickeln und mit Zimt überpudern. Bananen in eine Auflaufform setzen, Butterflöckchen daraufsetzen und kurz übergrillen. Vor dem Servieren mit dem flüssigen Honig überträufeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

hio, haben das letzten s zum Raclette so gemacht, wir schmieren noch etwas Chilisauce mit unter den Speck. LG Ideal im Sommer zum Grillen als Abschluss.

06.02.2010 11:55
Antworten
FADI

Hallo Jacko, Ja, die Kombination von Banane und Currypulver schmeckt immer fein. Hatte mal ein Rezept in meinem Repertoire von gebratenem Hähnchen mit Pilzen, Zwiebeln und Bananen in einer Curry-Kokossosse....Mal sehen, ob ich das bald wieder brutzele.... LG FADI

06.04.2005 08:31
Antworten
Jakordialights

Hallo, dieses Rezept ist auch toll, aber ich mache das so: Die Bananen braten, dann auf ein Backblech gut Currypulver drüber, dann Schinken und dann mit Käse überbacken. Ist super lecker. Liebe Grüße Jacko

05.04.2005 22:14
Antworten
FADI

Tip: Typisch kanadisch wird es, wenn man den Honig durch Ahornsirup ersetzt. Grüssle FADI

04.04.2005 15:13
Antworten