Lachsfilet mit Nektarinen-Salsa


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ein schnelles, fruchtig-leichtes Sommeressen

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 01.08.2015 615 kcal



Zutaten

für

Für den Fisch:

1 Lachsfilet(s) mit Haut, geschuppt
Öl zum Braten
Salz und Pfeffer
etwas Limettensaft

Für die Sauce: (Salsa)

1 Nektarine(n)
1 Lauchzwiebel(n), schlank
1 Chilischote(n), rot (Menge nach Geschmack und Schärfe)
1 Stück(e) Ingwer, frisch, haselnussgroß
1 Knoblauchzehe(n)
2 TL Limettensaft
Salz und Pfeffer
1 EL Olivenöl, extra vergine

Nährwerte pro Portion

kcal
615
Eiweiß
27,45 g
Fett
44,88 g
Kohlenhydr.
25,46 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 6 Minuten Gesamtzeit ca. 21 Minuten
Für die Salsa die Nektarine abspülen, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch würfeln. Die geputzte und gewaschene Lauchzwiebel in Ringe schneiden. Chilischote ohne Kerne fein würfeln. Geschälten Ingwer reiben oder durch die Knoblauchpresse drücken. Ingwer und Knoblauch mit Limettensaft, Salz, Pfeffer und Öl zu einer Marinade verrühren, mit Nektarine, Lauchzwiebel und Chili mischen und abschmecken.

Das Lachsfilet abspülen, gut trocken tupfen. Im erhitzten Öl zuerst auf der Hautseite in ca. vier Minuten knusprig braun braten, dann wenden und in ein bis zwei Minuten fertig garen. Mit Salz, Pfeffer und Limettensaft würzen und zusammen mit der Salsa servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hexenköche

Die Salsa ist ein Gedicht. Eine Geschmacksexplosion. Wir konnten es uns nicht vorstellen - aber alle waren begeistert.

06.06.2022 18:08
Antworten
Dünendiva

Wirklich Klasse Rezept!!! Von allein wäre ich nie auf die Idee gekommen, Nektarine zu Lachs zu Essen.

07.08.2019 19:30
Antworten
yvare

Sehr lecker! Ich bevorzuge auch die Variante mit der mitgeschmorten Salsa. Wenn ich mal wieder keine Chilischote da habe, schmecke ich mit etwas scharfem Ajvar ab.

06.07.2019 17:26
Antworten
150915_TOM

kleine Änderung ich habe es jetzt mal mit Mango gemacht schmekt auch top. ich eine gute Alternative

01.01.2017 23:04
Antworten
ars_vivendi

Hallo TOM, danke für den Tipp. Das kann ich mir gut vorstellen, da ich schon einiges in der Kombination Lachs-Mango ausprobiert habe. Gruß, Alex

03.01.2017 08:40
Antworten
mikeb69

Hallo, wir hatten den Lachs heute Mittag. Sehr lecker - frischer Geschmack ! Den Knoblauch hab ich nicht verwendet, als Beilage gab es Reis. Gruss mikeb69

14.09.2015 13:06
Antworten
lorilori

Schmeckt wirklich gut, aber vor allem durch das Anschmoren der Salsa gemeinsam mit dem Lachs. Danke für den guten Tipp! :D Bei uns gab es frisches Baguette dazu. Damit kann man wunderbar die Soße auftunken, die beim Anschmoren entsteht.

13.09.2015 17:45
Antworten
alleusernamenschonweg

Knödel oder Salzkartoffeln finde ich ja ganz unpassend, aber ok. Der Knoblauch in der Anleitung hat mich dann überrascht, hatte aber noch welchen da. Habe die Nektarinen etc. noch mit dem Lachs in der Pfanne etwas mit angeschmort und kann das nur empfehlen! Lecker und schnell gemacht...

11.09.2015 20:28
Antworten
ars_vivendi

Hallo, danke für die Sternchen und den Hinweis auf den fehlenden Knoblauch in der Zutatenliste. Da werde ich um Ergänzung bitten. Den Tipp mit dem Schmoren werde ich demnächst auch ausprobieren. Gruß, Alex

13.09.2015 18:59
Antworten
Kaypeter

super lecker Rezept, ich esse Böhm. Knödel oder Salzkartoffel dazu.

11.09.2015 16:30
Antworten