Mascarpone-Aprikosentorte


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Fructosearm

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. simpel 05.08.2015



Zutaten

für
1 Ei(er)
50 g Butter
40 g Reissirup
2 EL Milch
60 g Mehl
1 Msp. Backpulver
250 g Mascarpone
250 g Magerquark
120 g Traubenzucker (nach Belieben mehr oder weniger)
7 kleine Aprikose(n), frische
etwas Bourbon-Vanillezucker
150 ml Sahne
2 EL Mandel(n), gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Das Ei trennen. Eiweiß steif schlagen und kalt stellen. Das Eigelb, die Butter, den Reissirup und die Milch schaumig schlagen. Mehl und Backpulver dazu sieben und unterziehen. Den Eischnee unterheben. Teigmasse in eine mit Backpapier ausgelegte, eingefettete 18cm Springform geben.
Den Teig ca. 15 Minuten goldbraun backen.
Boden horizontal halbieren und Boden und Deckel getrennt voneinander erkalten lassen (so geht es schneller).

Mascarpone, Quark, Vanille und Traubenzucker verquirlen. 5 Aprikosen in kleine Stücke schneiden und unterheben. Einen Tortenring um den Boden legen, die Quarkcreme drauf streichen und für 90 Minuten kalt stellen. Den Tortenring abnehmen und den Deckel oben auf legen.

Die Sahne steif schlagen und den Kuchen damit einstrechen (2 EL zum Verzieren aufheben).
Anschließend die Torte mit der restlichen Sahne, 2 Aprikosen und den Mandeln verzieren und wenn möglich vor dem Verzehr nochmal kalt stellen.

Wenn der Fructosegehalt keine Rolle spielt, kann man den Reissirup und den Traubenzucker auch durch Haushaltszucker ersetzen, allerdings sollte man hiervon weniger verwenden, da er eine höhere Süßkraft besitzt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.