Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.08.2015
gespeichert: 0 (0)*
gedruckt: 187 (11)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.03.2008
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

200 g Mascarpone
150 g Sahne (Schlagobers)
200 g Ricotta
150 g Puderzucker
8 cl Kürbiskernöl
30 g Kürbiskerne
1 Paket Löffelbiskuits (Eierbiskotten)
Espresso, gemischt mit
2 cl Cointreau oder Himbeergeist
150 g Beeren, gemischt, Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren, Erdbeeren
8 cl Cointreau für die Beeren
 etwas Zucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Creme das Schlagobers steif schlagen. Den Mascarpone mit der Ricotta glatt rühren und den Zucker untermischen. Die Sahne vorsichtig darunter ziehen. Die Masse in zwei Hälften teilen. Zu der einen Hälfte kommen das Kürbiskernöl und die gehackten Kürbiskerne. Gut und vorsichtig durchmischen.

Die Eierbiskotten in die Mischung aus Espresso und Cointreau oder Himbeergeist kurz tunken. In geeignete Schälchen abwechselnd helle Creme, grüne Creme und Biskotten schichten. Ich schichte gerne nach jeder Cremeschicht Biskotten, da es mir sonst zu viel Creme ist. Die Schälchen kalt stellen.

Die Hälfte der Beeren mit dem Cointreau, etwas Zucker und einem Schuss Wasser etwa 10 Minuten köcheln lassen. Danach pürieren und durch ein Sieb passieren, um die Kerne herauszubekommen. Die restlichen Beeren, einige evtl. für die Dekoration zurückbehalten, untermischen. Die Soße kühl stellen. Das dauert ca. eine Stunde. In der Zeit kann auch das Tiramisu gut durchziehen. Es macht aber nichts, wenn man es länger ziehen lässt!

Wenn die Beerensoße kalt ist, auf die Tiramisuschälchen gießen und alles dekorativ anrichten.
Durch das Kürbiskernöl bekommt das ganze Dessert einen schönen nussigen Geschmack und es ist einmal eine andere Art des Klassikers.