Streusel Apfel Blechkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.71
 (210 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 01.02.2005 8561 kcal



Zutaten

für

Für das Kompott:

1 ½ kg Äpfel
100 ml Zitronensaft
75 g Zucker
100 ml Wasser

Für die Streusel:

300 g Mehl
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
25 g Mandel(n), gemahlen
175 g Butter

Für den Teig:

175 g Zucker
1 Vanillezucker
200 g Butter
4 Ei(er) (Kl. 3)
75 g Schmand
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Außerdem:

Fett für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
8561
Eiweiß
113,27 g
Fett
404,55 g
Kohlenhydr.
1,128,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Viertel in Stücke schneiden, den Zitronensaft, 100 ml Wasser, 75 g Zucker und die Apfelstückchen etwa 15 Minuten köcheln, dann abkühlen lassen.

300 g Mehl, 150 g Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, Mandeln und 175 g Fett zu Streuseln verkneten.

Den Rest Fett, Vanillezucker und Zucker schaumig schlagen. Die Eier einzeln hinzufügen und den Schmand unterrühren. Das restliche Mehl und das Backpulver mischen und unterrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen, das Apfelkompott darauf verteilen und die Streusel darüber geben.

Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 °C / Umluft 175 °C / Gas Stufe 3) 35 - 40 Minuten backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo! Habe den Kuchen heute nachgebacken. Die Äpfel habe ich auch nicht gekocht. Der Kuchen ist sehr lecker geworden. Danke fürs Rezept! LG Inge

15.12.2021 18:02
Antworten
Goerti

Hallo! Ich war schon dabei, die Zutaten für das Kompott abzuwiegen, habe mich aber spontan entschieden, die Äpfel nicht zu kochen. Meine Äpfel waren so weich und mürbe, die wäre sofort zu Brei zerfallen. Abgesehen davon habe ich mich ganz nach deinem Rezept gerichtet und das Ergebnis hat uns sehr gut geschmeckt. Sollte man mehr Äpfel zur Hand haben, empfehle ich, damit nicht zu sparen. Danke für das Rezept. Grüße von Goerti

19.09.2021 22:14
Antworten
rare361

Backe den Kuchen jedes Jahr zum Geburtstag. Einfach Mega Lecker und kommt immer gut an. Aber ich empfehle mind. 2kg bis 2,5kg Äpfel. Lässt sich such super einfrieren.

12.08.2021 20:43
Antworten
Kuchenjosephine

Habe die halbe Teig - und Streusel Menge für eine 26er Springform benutzt. Die Menge an Apfelkompott leider auch halbiert. Das war mir zu teiglastig. Den Kuchen backe ich auf jeden Fall wieder, dann aber mit der im Rezept angegebenen Apfelmenge. Damit stimmt für mich das Verhältnis Teig zu Obst und der Kuchen wird perfekt. Geschmacklich ist er gut und sehr locker. Ich kann mir den Kuchen auch gut mit anderem Obst vorstellen. Ein wenig Zimt in's Kompott und an die Streusel getan - lecker.

27.07.2021 13:06
Antworten
Lyafs

Sehr leckerer Kuchen, meine Kollegen waren alle begeistert :) Schön locker und saftig. Ich habe lediglich noch in die Streusel ein wenig Zimt gegeben

14.12.2020 13:19
Antworten
Mopsi

Habe versäumt, die Apfelsorte anzugeben - schmeckt am besten mit Boskop, oder einem ähnlich saurem Apfel. Da diese aber meistens auch etwas härter sind, ist die Köchelzeit von 15 Minuten schon o. k. LG, Mopsi

10.02.2005 20:53
Antworten
f_greiner92

Hallo mopsi. Habe das Rezept eben ausprobiert. Nun meine Frage : soll man die Butter für dne Teig komplett vorher schmelzen oder Zimmertenperatur ? Mein Teig war recht fest . Lg

16.04.2022 09:56
Antworten
barbarella1050

hallo mopsi, ich denke, das 15 minuten äpfel kochen doch etwas zuviel des guten ist. da hat man dann doch sicher apfelmus und keine stückchen ;-) werde es auf alle fälle ausprobieren, aber die äpfel kürzer köcheln lassen. danke für dein rezept lg barbarella

03.02.2005 14:38
Antworten
Zauberfee

Hallo Mopsi, mjamjam,bestimmt superlecker!Wird auf jeden Fall bald gebacken!!! LG,Zauberfee

02.02.2005 14:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, mhmmmmm, hört sich sehr lecker an. Hab´s mir gleich abgespeichert. Gruß Steffi

02.02.2005 13:09
Antworten