Holunderblütensirup ungesäuert - zur Weiterverwendung z. B. in Marmelade


Rezept speichern  Speichern

Dieser Sirup eignet sich zur Weiterverwendung unverdünnt -

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. simpel 03.08.2015



Zutaten

für
1 Eimer Holunderblütendolden
2 Liter Mineralwasser, stilles
4 kg Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Sammle einen Pflückeimer (5 l) Blütendolden. Schütte das Wasser auf die ungewaschenen Blüten in dem Eimer. Stelle so viele Dessertteller umgedreht auf die Blüten, dass sie komplett unter Wasser sind (dann bleiben sie weiß). Lass das Ganze drei Tage ziehen, nimm dann die Teller aus dem Eimer und schütte das Wasser mit den Blüten in einen großen Topf und koche es auf. Die Mischung muss sofort abgeseiht werden, wenn der Sirup hellgolden werden soll - man könnte sie auch noch drei weitere Tage ziehen lassen, dann wird sie aber dunkelbraun, da sich die Blüten verfärben.

Der abgeseihte Blütensaft wird jetzt gemessen, ggf. wieder auf 2 l ergänzt und wieder erhitzt. Jetzt wird der Zucker dazugegeben und unter Rühren aufgelöst. Die Lösung wird aufgekocht und sofort abgefüllt in Flaschen oder Einmachgläser. Gesäuert wird erst bei der Verwendung nach Geschmack.

Ich habe jetzt (Zucker ist ja schwerer als Wasser) einen Sirup, in dem
- pro l 444,45 ml Wasser enthalten sind und 555,55 ml Zucker
- pro kg 333,34 g Wasser enthalten sind und 666,66 g Zucker (und das ist 1:2)

Da sich mit dem Gewicht also besser Zuckermengen dosieren lassen, sollte man den Sirup bei der Verwendung abwiegen.

600 g Sirup pro kg Früchte ergeben eine 3:1-Marmelade
1000 g Sirup pro kg Früchte ergeben eine 2:1-Marmelade

Super lecker ist auch ein Käsekuchen, bei dem der Zucker im Quark durch den Sirup ersetzt wird.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.