Bewertung
(5) Ø3,71
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 31.01.2005
gespeichert: 96 (0)*
gedruckt: 1.273 (9)*
verschickt: 18 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
174 Beiträge (ø0,03/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kleine Zwiebel(n)
200 g Kartoffel(n), mehlig kochende
400 ml Fischfond, (aus dem Glas)
Fischfilet(s) (Zanderfilet, je etwa 175g)
4 EL Zitronensaft
  Salz
  Pfeffer, weiß
1 Bund Dill
2 EL saure Sahne, (10 % Fett)
1 TL Senf

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 240 kcal

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls klein würfeln.
Den Fischfond in einem breiten Topf aufkochen lassen und bei starker Hitze um ein Drittel einkochen lassen. Die Zwiebel- und die Kartoffelwürfel hineingeben. Die Hitze reduzieren, die Kartoffeln zugedeckt 12 Min. köcheln lassen.
Inzwischen die Zanderfilets kalt abwaschen und abtrocknen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Zanderfilets in den Topf auf die Kartoffeln legen. Zugedeckt bei schwacher Hitze je nach Dicke 5-7 Min. pochieren.
Den Dill waschen und trocken schütteln. Einige Spitzen zum Bestreuen abzupfen und beiseite legen, den restlichen Dill hacken.
Die Zanderfilets aus dem Topf heben und zugedeckt im Backofen bei 50° auf einer hitzefesten Platte warm halten. Die Kartoffeln mit dem Fond mit dem Pürierstab direkt im Topf pürieren. Wieder aufkochen und eventuell bei starker Hitze noch etwas einkochen lassen, dann den gehackten Dill und die saure Sahne einrühren, die Sauce mit Salz, Pfeffer und den Senf abschmecken.
Die Sauce zusammen mit den Zanderfilets auf vorgeheizte Tellern anrichten, mit Dillspitzen bestreuen und möglichst rasch servieren.
Tipp: Wenn man den Zander nicht frisch bekommt, kann man ihn durch einen anderen mageren Fisch ersetzen, wie etwa Flussbarsch oder Seelachs.
Pro Portion. 36 g EW, 4 g Fett, 12 g KH