Auflauf
Backen
Beilage
Hauptspeise
Kartoffel
Kartoffeln
Party
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffelgratin aus Rösti

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 28.07.2015



Zutaten

für
1 Beutel Rösti
2 Becher Schmand oder saure Sahne
1 Beutel Käse, gerieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 13 Stunden
Kartoffelrösti am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen und in einer Schüssel zerbröseln. Schmand und Käse dazugeben und gut vermengen. Alles in eine gefettete Auflaufform geben. Auf der mittleren Schiene 45 min. bei 180 - 200 °C goldgelb backen.

Tipp: 1
4 Scheiben Kasseler oder gebratenes Gehacktes zuunterst in die Auflaufform legen und wie oben beschrieben abbacken.

Tipp: 2
Gemüse, z.B. tiefgekühltes Pfannengemüse, unter die Kartoffelmasse mischen.

Gut vorzubereitendes Rezept für Partys. Bei einer größeren Menge mehr Zeit im Ofen einplanen, es muss einmal gut durchheizen, damit der Käse schön in der Masse schmilzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nyx75

hi wir machen ihn meistens zum Geburtstag da man es gut vorbereiten kann ,nur noch in den Ofen und fertig. mein freund mag auch mehr Sauce da mach ich mehr sahne hinein geht aber auch milch dann spart man sich das fett der Sahne und es wird nicht so mächtig.

30.10.2016 09:59
Antworten
Sarah27o5

Die Konsistenz war jetzt nicht so meins und ist sehr mächtig, aber trotzdem geschmacklich lecker. Hab auch noch ein paar Gewürze und Knoblauch dazu getan.

28.10.2016 16:50
Antworten