Hähnchenbrust mit Bärlauch - Senfkruste


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.92
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.01.2005 206 kcal



Zutaten

für
2 Hähnchenbrustfilet(s)
2 EL Senf
1 Handvoll Bärlauch, frisch
1 EL Paniermehl
evtl. Brühe
Salz und Pfeffer
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
206
Eiweiß
37,97 g
Fett
2,62 g
Kohlenhydr.
6,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Hähnchenbrüste waschen und trocknen. Den Bärlauch fein hacken und mit dem Senf und Paniermehl vermischen. Die Brüste salzen, pfeffern und mit etwas Paprikapulver bestreuen. In eine Auflaufform legen und die Senfmasse darauf verteilen. Evt. etwas Brühe zugießen. Im Backkasten bei 200°C backen.
Dazu passt Kartoffelbrei. Diättauglich. Schmeckt auch mit Schweinefiletscheiben.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Herve

Noch eine Variante für Leute, die auf Kohlehydrate achten müssen: anstelle der Semmelbrösel frisch geriebenen Pecorino (etwa 1 - 2 EL im geriebenen Zustand) verwenden.

27.04.2019 19:02
Antworten
ixsns

Ich mag Bärlauch ziemlich gerne und nach der Bärlauch-Carbonara (auch hier bei Chefkoch) war ich noch auf der Suche nach weiteren Bärlauch-Rezepten. Für eine echte Kruste passt das Verhältnis der Zutaten nicht, auch bei mir war es eher eine Haube. Finde ich aber auch nicht schlimm. Danke für die Idee. Rezept bleibt im Kochbuch enthalten.

15.05.2017 19:32
Antworten
Tortenfreak28

Wir haben im Garten sehr viel Bärlauch und somit war Dein Rezept perfekt. Uns hat es sehr sehr gut geschmeckt. Statt Brühe hatte ich einfach meinen Rest Creme fraiche und einen Becher Joghurt vermengt, gewürzt und die Pfanne damit gefüllt. Liebe Grüße Nici

16.04.2016 20:46
Antworten
Herve

DER Klassiker in der Bärlauchsaison! Als Beilage gibt es dazu bei mir immer Champ, also irisches Kartoffelpürree. Hier das Rezept dazu (für vier Personen gerechnet): 1 kg mehlige Kartoffeln, geschält und halbiert 250 ml Milch 1 - 3 Frühlingszwiebeln, in feine Scheiben geschnitten Salz 50 g Butter schwarzer Pfeffer aus der Mühle etwas frisch geriebene Muskatnuss Salzkartoffeln zubereiten, bis sie gar sind, abgießen und beiseite stellen. Milch und Frühlingszwiebeln erhitzen, Kartoffeln dazu geben, salzen, würzen , einen guten Schnitt Butter dazu geben und pürrieren bis eine cremig-breiige Konsistenz entsteht.

03.04.2016 14:38
Antworten
Berenike

Das klingt lecker - wird ausprobiert - danke

04.04.2016 06:53
Antworten
bär131057

Hey, Nachdem ich hier soviel Positives von Bärlauch gelesen habe, hab mir am Wochenende zum ersten Mal welchen gekauft. Das hier scheint mir für den Anfang das einfachste Rezept zu sein. Nun hab ich aber doch mal eine Frage: Wielange soll ich die Filet denn nun im Backofen lassen? Gerade Geflügelfleisch wird ja schnell trocken. Kann ich auch Reis dabei essen oder schmeckt das nicht so gut in der Kombination mit Bärlauch? Lg Bär

24.04.2005 16:45
Antworten
Herve

Bei 200 °C würde ich 25 Minuten empfehlen. Und gegen die Austrocknung empfehle ich Brühe am Boden der Form, etwa soviel, dass die Brüste zur Hälfte darin liegen und oben ausreichend Raum für die Kruste bleibt.

03.04.2016 14:19
Antworten
Angie5

War nicht so meins, Kruste hat nur nach Senf geschmeckt!, vom Bärlauch war nichts mehr zu schmecken. Gruss Angie5

08.04.2005 07:28
Antworten
Baerenkueche

Die Senf-Bärlauchkruste ist wirklich lecker!! LG Bärenküche

06.04.2005 19:20
Antworten
basti-jenny

schnell, einfach und lecker, was will ich mehr ... Bild wird hochgeladen ... MfG Basti&Jenny

30.03.2005 14:10
Antworten