Französischer Joghurtkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 31.01.2005 1107 kcal



Zutaten

für
1 Becher Naturjoghurt
3 Becher Mehl
2 Becher Zucker
½ Becher Öl
2 Ei(er)
½ Pck. Backpulver
2 Pck. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
1107
Eiweiß
17,16 g
Fett
32,26 g
Kohlenhydr.
184,23 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Alle Zutaten zu einem Teig verrühren. Die Becher bei Mehl und Zucker beziehen sich auf den Joghurtbecher, denn mit diesem wird alles abgemessen. Man kann Kakao, Rumaroma oder andere Leckereien in den Teig streuen, da dieser neutral ist.
Dann in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für ca. 45 Minuten, evt. ein paar Minuten länger.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

88Anja

was ein mega tolles Rezept und perfekt um es mit Kinder zu backen. bin total begeistert!!!den gibt es jetzt immer wieder.

07.04.2020 16:02
Antworten
-muFFin-

Geniales Rezept! Geht sehr schnell und ist super lecker. Ich hab den Kuchen mit weißer Kuvertüre bestrichen und mit Kokosstreusel verziert. Schmeckt auch nach mehreren Tagen noch spitze.

23.06.2019 10:24
Antworten
Hase1984

Heute zum ersten mal dieses Rezept ausprobiert und ging sehr schnell und einfach. Perfektes Rezept.

16.06.2019 11:47
Antworten
Küchen-Sandra2803

Hallo Leute,hat wer diesen kuchen schon mit 500 g Joghurtbecher gebacken,wenn ja wie waren die Angaben für alle Zutaten.

17.01.2019 15:22
Antworten
Maja6381

Entschuldige die späte Antwort. Da es ja ein Becherkuchen ist, würde ich dementsprechend den 500g Becher als Messbecher nehmen. Den Zuckeranteil würde ich allerdings reduzieren.

31.07.2019 15:08
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo ihr lieben! Super-Rezept muss ich sagen. Ich habe es mit Vollkornmehl und Fruchjoghurt ausprobiert, so einer mit Fruchtpüree. *Keine Werbung macht* Sorte Pfirsich-Maracuja. Und zusätzlich kleine Pfirsichstücke geschnitten. Den Teig in kleinen Kastenförmchen gefüllt. Zum Schluss, nach dem Backen mit einem Schokostück verziehrt. So wird die Schoko weich und klebt nacher am Kuchen fest. Und ja, es hat *super, super lecher* geschmeckt. Danke fürs Rezept! LG, firesfox

15.06.2006 15:17
Antworten
Simone11

Hallo!! habe heute dieses Rezept mal ausprobiert. Hatte von meiner Nachbarin ein Kilo!!!! Naturjoghurt geschenkt bekommen (Reste von einer Messe) und brauchte dafür dringend verwenden, da ich das ja nicht alles alleine essen kann. Also bin ich auf dieses Rezept gestoßen und muss sagen, dass mich das Ergebnis wirklich überzeugt. Habe natürlich aufgrund der großen Menge an Joghurt, die ich in meinem Kühlschrank stehen habe, als Maß einen Kaffebecher genommen, das waren dann ca. 270 g Joghurt und dann die anderen Zutaten dementsprechend abgemessen. Die Angabe für den Zucker habe ich allerdings etwas verringert, da waren es bei mir dann nur 3/4 eines Bechers (das reicht vollkommen). Als kleine Abwandlung habe ich die hälfte des Teiges in eine Gugelhupfform gegeben und dann die andere Hälfte des Teiges mit ca. 2 EL Kakaopulver und einem Esslöffel Rum vermischt. Den braunen Teig habe ich dann auf den hellen Teig gegeben und schließlich alles mit einer Gabel spiralig vermischt. Nach ca. 45 Minuten war der Kuchen fertig. Hab gerade ein Stück probiert und ich muss sagen, dass er sehr, sehr lecker ist. Richtig frisch und saftig!! Danke für das Rezept!! LG Simone

31.05.2006 18:05
Antworten
sunnyfan

Hallo! Wieviel Zucker hast du da ca. verwendet?

13.08.2008 13:46
Antworten
Schoki-hexe

Hallo Maja :-) habe heute deinen Kuchen gebacken Zubereitung: schnell und einfach Zutaten: preiswert Abwandlung: Weizenvollkornmehl, 1 1/2 B.Zucker, 1/2 B. Schokostreusel und 1 El Nutella Ergebnis: sehr lecker und wirds bestimmt noch öfters geben Danke für das schöne Rezept LG Schoki-hexe

03.03.2006 20:30
Antworten
Greta

Hallo ! Lecker auch mit Vollkornmehl (Dinkel) ,Vollrohrzucker oder Honig :-) liebe Grüsse Greta

30.05.2005 08:20
Antworten